1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Staufenberg

Verletzte stürzt aus Auto in Straßengraben nahe Mainzlar – Messerattacke vorausgegangen?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Gabriele Krämer

Kommentare

Vorsorglich wird neben Polizei und Feuerwehr auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatzort gerufen. (Symbolbild)
Vorsorglich wird neben Polizei und Feuerwehr auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatzort gerufen. (Symbolbild) © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Am Freitagabend stürzt auf einer Landstraße bei Mainzlar (Landkreis Gießen) eine Frau aus einem Auto heraus in den Straßengraben. Zuvor wurde sie mutmaßlich mit einem Messer angegriffen.

Staufenberg – Viel Aufsehen in Mainzlar und Umgebung (Landkreis Gießen) hat am Freitagabend (09.07.2021) gegen 21.20 Uhr ein Vorfall auf der Landesstraße 3146 zwischen Mainzlar und Treis verursacht. Ein Augenzeuge berichtete gegenüber der Gießener Allgemeinen Zeitung, aus einem auf der rechten Fahrbahnseite haltenden Pkw habe sich die Beifahrertür geöffnet, eine Frau sei heraus- und in den Straßengraben gefallen. Sie habe sich kurz darauf aufgerappelt und sei auf die Fahrbahn gelaufen.

Landkreis Gießen: Autofahrer leisten Erste Hilfe in der Nähe von Mainzlar

Aussagen weiterer Beobachter zufolge leisteten Insassen eines aus Richtung Mainzlar herannahenden Pkw der Frau Erste Hilfe. Wenig später seien dann mehrere Rettungsfahrzeuge sowie Polizei und Feuerwehr am Ort des Geschehens eingetroffen. Die Alarmsignale der Fahrzeuge waren bis in die umliegenden Ortschaften zu hören. Vorsorglich sei auch ein Rettungshubschrauber zur Unterstützung angefordert worden, berichtete ein Beobachter. Die verletzte Frau sei in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Mutmaßliche Messer-Attacke? Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Gießen erwartet

Informationen dieser Zeitung zufolge sollen die Verletzungen der Frau von einer Messerattacke durch den Fahrer des eingangs erwähnten Pkw stammen. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelhessen bestätigte am Sonntagnachmittag auf Anfrage, dass ein Vorgang vom Freitagabend im fraglichen Bereich inzwischen aktenkundig sei. Nähere Informationen waren vorerst nicht zu erhalten, allerdings wurde für den heutigen Montag eine Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Gießen in Aussicht gestellt. (Gabriele Krämer)

Erst vor Kurzem kam es in Gießen zu einem Messer-Angriff bei dem ein Opfer eine lebensgefährliche Stichwunde davon trug.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion