Verkleidet als Polizistinnen und Verbrecherinnen bringen die Mädels der Jugendgarde Spannung auf die Bühne. FOTOS: VH
+
Verkleidet als Polizistinnen und Verbrecherinnen bringen die Mädels der Jugendgarde Spannung auf die Bühne. FOTOS: VH

TV Mainzlar feiert närrisches Jubiläum

  • vonVolker Heller
    schließen

Staufenberg(vh). Die Karnevalsabteilung des TV Mainzlar hat ihre 44. Prunksitzung bei vollem Haus und bester Laune erfolgreich durchgeführt. Das vielleicht größte Kompliment sprach Markus Braun als Präsidiumsmitglied der Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval aus - er verglich die Veranstaltung mit der Mainzer Rheingoldhalle. Sitzungspräsident Carsten Trittin ging das wohl runter wie Öl. Die 44. Sitzung war eine Jubiläumsausgabe - bei den Karnevalisten zählen bekanntlich die Schnapszahlen.

Mit dem Gardetanz der Kindergarde setzte der schwungvolle Reigen tänzerischen Könnens ein. Das Mainzlarer Kinderprinzenpaar Mia I. und Nico I. hies die Gäste willkommen. Sie waren am Nachmittag schon beim Prinzenempfang durch Ministerpräsident Volker Bouffier. Später, die Delegation des Carneval Verein aus Lollar gab sich die Ehre, verkündete Lollars Prinz Stephan I., der Landesvater richte herzliche Grüße aus und wünsche weiterhin diese Brauchtumspflege.

Die Lollarer hatten netterweise die Mainzlarer Kinderhoheiten mitgenommen, sie in Wiesbaden betreut und wohl behalten wieder mit zurück gebracht. Die Jugendgarde des TVM war dann mit dem Gardetanz an der Reihe. Einen Höhepunkt in Sachen Büttenreden lieferten die Eigengewächse Yvonne Hartmann als Salatkopf und Dirk Wagner als Metzgermeister im närrischen Zwiegespräch über die richtige Ernährung. Es fielen denkwürdige Sätze wie "Vegetarier, das ist bekannt, die essen nichts, was ist gerannt". Für diesen Auftritt gab es "Standing Ovations" - bis dato gab es das für eine Rede in der Bütt in Mainzlar noch nie.

Tanzmarie Emelie Gefeller gab ihre Solodarbietung und der Bürgermeister in der ersten Reihe war sichtlich stolz. Dann wuselte die Kindergarde, verkleidet als Ameisen, noch einmal herum - Motto war "Zusammen sind wir stark". Besonders beeindruckten die Ameisen mit harmonischen Wellenbewegungen. Constanze Faulenbach verzauberte mit ihrer popigen Stimme und gab Helene Fischer zum Besten.

Für Spannung sorgte der Showtanz der Jugendgarde. Verkleidet als Polizistinnen machten die Mädchen Verbrecherinnen dingfest. Die große Garde wärmte das Publikum dann für das Männerballett "Lommhöpper" auf, das zu dem Thema "Adam und Eva" die Lacher auf seine Seite brachte. Der Showtanz von Delicia endete mit einer beachtenswerten Menschenpyramide und Thema der Garde war "Sonne, Mond und Sterne".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare