Gelbes Band beachten

Kommunale Obstbäume zur Ernte freigegeben

  • vonred Redaktion
    schließen

Staufenberg(pm). Sie wollen einen Apfelkuchen backen, Apfelmus kochen oder Apfelsaft pressen? Den Rohstoff dazu bietet die Natur in der Gemarkung Staufenberg - kostenfrei und ungespritzt. Auf Initiative des neu gegründeten Bürgernetzwerks "Staufenberg - nachhaltig!" gibt die Stadt Staufenberg die kommunalen Obstbäume zur Ernte frei. Gekennzeichnet sind diese Bäume mit einem gelben Band, das aus reißfestem Papier besteht und nach ein bis zwei Jahren verwittert. Die Initiatoren schließen sich mit dieser Kennzeichnung dem Ernteprojekt "Gelbes Band" in Streuobstwiesen des Landkreises Esslingen an, das mit dem Bundespreis "Zu gut für die Tonne!" ausgezeichnet wurde.

Das Abernten von Bäumen, die mit dem gelben Band gekennzeichnet sind, geschieht auf eigene Gefahr. Die Ernte darf nur zu privaten Zwecken verwendet werden. Es dürfen keine Äste abgebrochen oder Bäume beschädigt werden. Die Grundstücke dürfen nicht verschmutzt werden.

Hat man an einem bestimmten Baum besonderen Gefallen gefunden, ist es möglich, dafür eine Patenschaft zu übernehmen. Auf diese Weise hat man sich den Baum für die nächste Ernte reserviert. Interessenten melden sich bei der Stadtverwaltung Staufenberg. Dort gibt es auch eine Übersichtskarte, wo die kommunalen Bäume zu finden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare