Von Kickboxern und Meistersängern

  • schließen

Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. Die Städte Lollar und Staufenberg sind allerdings eng miteinander verbunden, etwa durch die gemeinsame Stadtkasse oder den Zweckverband. Momentan lotet man aber aus, wer die besten Kickboxer hat. In Lollar gibt es aktuell eine Weltmeisterin, vorgestellt kürzlich auf dem dortigen Neujahrsempfang.

Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. Die Städte Lollar und Staufenberg sind allerdings eng miteinander verbunden, etwa durch die gemeinsame Stadtkasse oder den Zweckverband. Momentan lotet man aber aus, wer die besten Kickboxer hat. In Lollar gibt es aktuell eine Weltmeisterin, vorgestellt kürzlich auf dem dortigen Neujahrsempfang.

Beim städtischen Neujahrsempfang im Burghaus der Heimatvereinigung Staufenberg übergaben Bürgermeister Peter Gefeller und Stadtverordnetenvorsteher Ernst Hardt eine Ehrenurkunde an zwei Deutsche Meister im Kickboxen. Gefeller stellte fest, beide könnten ja noch Weltmeister werden, dann ziehe man an Lollar vorbei. Yara Hahn, Enkelin des Treiser Ortsvorstehers Roland Ehmig, wurde 2018 Deutsche Jugendmeisterin im "Point Fighting". Cesur Elen erwarb 2018 den Deutschen Meistertitel und wurde Hessenmeister. Eine Urkunde erhielt auch ihr Trainer Christian Paffrath. Im Bankdrücken gewann Cedrik Oliver Rinn die Deutsche B-Jugend-Meisterschaft 2018. Geehrt wurde auch Ilona Fuchs. Sie hatte die Schul- und Stadtmediothek an der Clemens-Brentano-Europaschule aufgebaut und bis zum Ruhestand (Ende 2018) geleitet. Außerdem organisierte Fuchs viele kulturelle Veranstaltungen in den Mediothekräumen.

Die Gruppe "Staufenberg vereint" setzt sich ehrenamtlich für alle Staufenberger ein – vor allem für Hilfebedürftige. Eine Urkunde gab es für Wolfgang Kolb, Kerstin Schirmer, Brunhild Wald, Christel Neumeier, Bärbel Milke, Anna Jacob-Ripplinger und Carmen Merscheim. Ihren Ursprung hatte die Gruppe in der Flüchtlingsarbeit. Ihre Mitglieder haben jetzt einen Verein gegründet. Kolb ist der Vorsitzende, Schirmer und Wald sind seine Stellvertreterinnen. Kürzlich renovierte der Verein "Staufenberg vereint" das Jugendzentrum Mitte und gab dem Gebäude eine neue Bestimmung als allgemeine Begegnungsstätte. Dienstags und donnerstags bietet man für Senioren Kaffee und Kuchen an. Gefeller sagte, der Bürgerbus bekomme hier bald eine Haltestelle.

Der Chor Cantiamo der Sängervereinigung 1854 Staufenberg unter seinem Dirigenten Axel Pfeiffer erhielt 2018 ein Golddiplom und den Ehrentitel "Meisterchor des Hessischen Sängerbundes". Vorsitzender Jens Hormann nahm die Ehrenurkunde in Empfang. Anna Döll, Mitglied der Rockcoverband CLAN, sang einige Soli. Der Meisterchor gab zwei Kostproben. Bürgermeister Gefeller blickte auf 2018 zurück und erläuterte Vorhaben für das laufende Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare