Jubiläum im nächsten Jahr

  • schließen

Der Mandolinenverein Treis will im kommenden Jahr sein 95-jähriges Bestehen feiern. Hierzu wird es voraussichtlich im Frühjahr ein gemeinsames Festkonzert mit dem Mandolinenverein Nauborn geben. Zunächst wird der Mandolinenverein aber den Musikern in Nauborn beistehen, jene feiern ebenfalls 95 Jahre Zupfmusik. Am 27. Oktober findet dazu das Festkonzert der Nauborner in einer der Kirchen Wetzlars statt. Beide Orchester werden von Andreas Gerhardt dirigiert. Sie wollen künftig für größerer Projekte vermehrt zusammenarbeiten.

Der Mandolinenverein Treis will im kommenden Jahr sein 95-jähriges Bestehen feiern. Hierzu wird es voraussichtlich im Frühjahr ein gemeinsames Festkonzert mit dem Mandolinenverein Nauborn geben. Zunächst wird der Mandolinenverein aber den Musikern in Nauborn beistehen, jene feiern ebenfalls 95 Jahre Zupfmusik. Am 27. Oktober findet dazu das Festkonzert der Nauborner in einer der Kirchen Wetzlars statt. Beide Orchester werden von Andreas Gerhardt dirigiert. Sie wollen künftig für größerer Projekte vermehrt zusammenarbeiten.

Vermehrte Zusammenarbeit

Veranstaltungen dieses Jahr: Am Staufenberger Krämermarkt beteiligt sich der Mandolinenverein mit einem Stand, dieser Termin gilt jährlich als eine wichtige Einnahmequelle (Fronleichnam, 20. Juni). Der Osterlehrgang des Landesverbandes des Bundes Deutscher Zupfmusiker (BDZ) findet vom 13. bis 18. April im Flensunger Hof statt. Ausflug im Juli nach Frankfurt/Main. Am 13. September treffen sich die Treiser Ortsvereine zur Terminabsprache.

2018 haben die Musiker 24 Übungsstunden und eine Tagesprobe geleistet. Stefan Rein übte 24-mal mit, Jochen Spaar 23-mal. Der Jahreshöhepunkt war das gemeinsame Konzert mit dem Chor "treiStimmig" in der Treiser Kirche. Das frühere Vereinslokal "Zum Bahnhof" steht nicht mehr zur Verfügung. Der TSV Treis gewährte den Musikern im Sportlerhäuschen ein Notquartier. Der Mandolinenverein hat 16 aktive sowie 54 passive Mitglieder.

Ehrungen: 70 Jahre sind Erich Klein und Kurt Rabenau dabei, 50 Jahre hat Manfred Jirka musiziert (inzwischen passiv), 40 Jahre greift Renate Gürtler in die Saiten. Passive Mitglieder: Hanne Harbach und Renate Reuling (50 Jahre), Hans Hölscher, Gerda Hölscher, Betina Schuch, Sabine Klein, Rudolf Khin und Helma Rabenau (40 Jahre).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare