Interesse für Kunst und Kultur wecken

  • schließen

Große Freude herrschte im Lehrerzimmer der Goetheschule Staufenberg, als bekannt wurde, dass die Bewerbung durch die Lehrerin Esther Vergenz um einen der 100 Kunst- und Muesumskoffer Erfolg hatte. Gemeinsam mit weiteren 229 hessischen Schulen gingen sie damit in Konkurrenz und nahmen ihn nun in der Erich-Kästner-Schule in Marburg-Cappel aus den Händen des Kunst- und Kulturministers Boris Rhein in Empfang.

Große Freude herrschte im Lehrerzimmer der Goetheschule Staufenberg, als bekannt wurde, dass die Bewerbung durch die Lehrerin Esther Vergenz um einen der 100 Kunst- und Muesumskoffer Erfolg hatte. Gemeinsam mit weiteren 229 hessischen Schulen gingen sie damit in Konkurrenz und nahmen ihn nun in der Erich-Kästner-Schule in Marburg-Cappel aus den Händen des Kunst- und Kulturministers Boris Rhein in Empfang.

Ziel des Koffers ist es, den Dritt- und Viertklässlern die Landesmuseen, Schlösser und Gärten Hessens spielerisch und anschaulich näherzubringen. Rhein meinte dazu: "Wenn Grundschulkinder spielerisch an die Themen Sammeln, Forschen und Entdecken herangeführt werden, sind sie auch in späteren Jahren der Kultur gegenüber aufgeschlossen."

Der Museumskoffer bietet eine Auswahl an Objekten wie die Kopien einer römischen Münze und einer Öllampe aus dem Römerkastell Saalburg. Eine große Hessenkarte zeigt die weite Verbreitung der historischen Orte. Der Kasseler Herkules von der Museumslandschaft Hessen Kassel ist ebenso en miniatur vertreten wie der Keltenfürst vom Glauberg.

Auch ein Abbild des Gemäldes "Dame mit Fächer" von Alexej von Jawlensky aus dem Museum Wiesbaden gehört zum Inhalt – zusammen mit einem schwarzen Fächer, mit dem die Kinder dieses Bild nachstellen und sich mit dem Thema "Porträt" auseinandersetzen können. "Also durchaus auch was für den Kunstunterricht", freut sich Vergenz, die den Koffer in der nächsten Dienstbesprechung dem Kollegium vorstellt und hofft, dass er bald zum Einsatz kommt. Selbstverständlich ist auch ein Begleitheft für das Lehrpersonal mit Anregungen zur Unterrichtsgestaltung mitgeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare