Goetheschüler spenden bei Tour der Hoffnung

  • schließen

Zur zweiten Etappe der 35. Tour der Hoffnung hatte die Firma Weimer aus Ruttershausen – wie berichtet – Schulklassen aus dem Umkreis eingeladen. Gemeinsam mit mehreren Klassen der Grundschule Lollar hatten sich trotz Hitze auch die Schüler der Rabenklasse mit ihren Lehrerinnen Simone Dornhöfer und Esther Vergenz auf den Weg nach Ruttershausen gemacht. Bereits am Tag zuvor hatten sie ausführlich über Sinn und Zweck dieser Benefizveranstaltung gesprochen.

Zur zweiten Etappe der 35. Tour der Hoffnung hatte die Firma Weimer aus Ruttershausen – wie berichtet – Schulklassen aus dem Umkreis eingeladen. Gemeinsam mit mehreren Klassen der Grundschule Lollar hatten sich trotz Hitze auch die Schüler der Rabenklasse mit ihren Lehrerinnen Simone Dornhöfer und Esther Vergenz auf den Weg nach Ruttershausen gemacht. Bereits am Tag zuvor hatten sie ausführlich über Sinn und Zweck dieser Benefizveranstaltung gesprochen.

Am Donnerstagvormittag dann jedoch überwog die Freude: Mit einem Spalier und großem Jubel wurde die Rad-Prominenz begeistert empfangen. Die Kinder waren stolz, dass so mancher prominente Radler ihnen persönlich die Hand gab oder sogar ein paar Worte mit ihnen wechselte.

Höhepunkte war dann die Spendenübergabe auf der Bühne. Gemeinsam mit Johannes Kerner und anderen Personen des öffentlichen Lebens überreichten die Klassensprecher der Rabenklasse ihre spontane, recht beachtliche Spende – 70 Euro in Scheinen und jede Menge Kleingeld. Hatten Sie doch gelernt: Jeder Cent zählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare