Gefeller: Ärger über ausbleibende Fördergelder

  • schließen

Staufenberg(vh). Der Anbau am Kindergarten Im Edelgarten in Treis ist um 220000 Euro teurer geworden. Ursprünglich waren 510 000 Euro veranschlagt, nun liegen die Gesamtkosten bei 730 000 Euro. Bürgermeister Peter Gefeller erläuterte dem Stadtparlament die wesentlichen Gründe. Der Untergrund sei kontaminiert gewesen und habe als Sondermüll entsorgt werden müssen. Die zeitliche Abfolge beim Fertigstellen der einzelnen Gewerke und die jeweilige Auftragsvergabe seien dieser Tage schwierig, denn die Hochbaufirmen hätten volle Auftragsbücher und diktierten die Preise. Das Parlament beschloss die Mehrausgabe einstimmig. Die Summe wird an anderer Stelle im Haushalt vorerst eingespart.

Gefeller machte seinem Unmut darüber Luft, dass er sich seit drei Jahren vergeblich um Fördergelder aus Wiesbaden zur Sanierung der Wirtschaftswege kümmere. Stets sei die Anfrage abgelehnt worden. Dieses Jahr habe die Stadt Staufenberg zwar auf dem zweiten Rang der entsprechenden Landesliste gestanden. Gefeller: "Dann hatten sie nur noch Geld übrig für den Erstplatzierten." Er finde das "ziemlich armselig".

Gefeller teilte mit, das Regierungspräsidium Gießen habe den städtischen Nachtragshaushalt 2019 genehmigt, ebenfalls die Beteiligung Staufenbergs an der künftigen Infrastrukturgesellschaft "Interkom". Ebsdorfergrund, Marburg und Staufenberg wollen über die "Interkom" das in Planung befindliche Gewerbegebiet bei Heskem betreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare