+
30 Piloten gehen mit rund 50 Modellen in Treis an den Start.

Faszinierende Kunststücke am Modellflugplatz Treis

  • schließen

Staufenberg (pm). Zu einem Flugzeug-Schlepp-Treffen hatte der Modellflugsportvereins Staufenberg (MFS) gebeten. Insgesamt waren 30 Piloten mit ihren rund 50 Modellen bei strahlend blauem Himmel zum Modellflugplatz in Treis gekommen. Auch auch aus den benachbarten Vereinen wurden viele Piloten begrüßt. Entsprechend groß und vielfältig war das Angebot an tollen Flugmodellen. Da reichte die Palette von sehenswerten Flugzeugen aus den Vorkriegsjahren bis hin zum modernen Segler im Maßstab 1:2 mit einer Spannweite von über acht Metern. Interessant war auch die Art des Startes der Segler mittels Schleppflugzeugen mit kernigen 250-ccm-Fünfzylinder-Sternmotor bis hin zu eigenstartfähigen Segelflugzeugen. Verblüffend, wie schnell die starken Schlepper die bis zu 25 Kilo schweren Modelle in die Lüfte zogen und sie dann wieder ausklinken ließen.

Applaus brandete immer dann auf, wenn Spektakuläres in der Luft oder auch auf dem Hangar zu sehen war. So zeigten die Piloten - darunter auch wieder zahlreiche Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften - tolle Kunststücke am Himmel. Ob Loopings oder atemberaubende Sturzflüge, die Zuschauer waren begeistert. Wichtiger Bestandteil des Treffens waren auch die Gespräche zwischen den Piloten und der Austausch von Erfahrungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare