Herta und Willi Zecher sind seit 60 Jahren verheiratet.
+
Herta und Willi Zecher sind seit 60 Jahren verheiratet.

Diamanthochzeit in Mainzlar

  • vonVolker Heller
    schließen

Staufenberg(vh). Auf dem geräumigen Hof in der Hachborner Straße 1 stehen heute einige Tische und Sonnenschirme bereit. Mit dem gebotenen "Abstand" feiern Herta Zecher geb. Kreiling und Willi Zecher den 60. Jahrestag ihrer Eheschließung. Eine größere Feier gibt es nicht. Wer den gebürtigen Mainzlarern zum diamantenen Ehejubiläum vor Ort gratulieren möchte, kommt vorbei. Das Hoftor steht offen. Bürgermeister Peter Gefeller will die Glückwünsche des Magistrats der Stadt Staufenberg überbringen und persönlich vorsprechen.

Beide Eheleute verbindet die Liebe zum Singen. Daraus entstand auch diejenige füreinander. Das "Anbandeln" geschah jedoch völlig unspektakulär - beim Familienabend des Gesangvereins Mainzlar an der Theke im ehemaligen Saalbau Müller an der Didierstraße.

Herta Zecher (Jahrgang 1935) und Willi Zecher (Jg. 1937) haben in der Mainzlarer Kirche geheiratet. Sie hat in der elterlichen Landwirtschaft mitgeholfen. Ihr Elternhaus, eben die Hachborner Str. 1, war damals ein Bauernhof. Willi Zecher hat bei Dort in Daubringen Schreiner gelernt, wechselte zu Buderus Lollar und ging der Landwirtschaft nebenberuflich nach.

Im eigenen Garten ist Zecher immer noch anzutreffen, wo er etwa Kartoffeln anbaut. Die Ehefrau machte bei der evangelischen Frauenhilfe mit, besucht bis heute den Frauenstammtisch des Gesangvereins. Willi Zecher hat für sein vielfältiges Ehrenamt in Vereinen den Landesehrenbrief erhalten. Er war tätig in der Jagdgenossenschaft, Freiwilligen Feuerwehr, bei den Geflügelfreunden und im Förderverein des Musikzugs. Aktuell ist er im Vorstand des Gesangvereins aktiv. FOTO: VH

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare