Für rund 400 Haushalte

Beschluss für Teilnahme an Energieberatung

  • Jonas Wissner
    VonJonas Wissner
    schließen

Staufenberg (jwr). Für das Erreichen der Klimaziele spielt auch der Energieverbrauch in Privathaushalten eine wesentliche Rolle. Die Stadt Staufenberg will nun Hausbesitzer für das Thema sensibilisieren und Perspektiven für energetische Sanierungen aufzeigen: Laut einem Magistratsbeschluss, den die Stadtverordnetenversammlung kürzlich zur Kenntnis genommen hat, beteiligt sich die Stadt künftig an der Kampagne »aufsuchende Energieberatung« der Landesenergieagentur Hessen (LEA), sofern die nötigen Haushaltsmittel im kommenden Jahr bereitgestellt werden.

Kernbestandteil der Kampagne ist laut der Vorlage, dass circa 400 Haushalte eine für sie kostenlose Energieberatung in Anspruch nehmen können. »Bisherige Erfahrungswerte der Dienstleister zeigen, dass durchschnittlich circa 25 Prozent der Haushalte Interesse an einer Durchführung der Energieberatung haben«, heißt es in der Vorlage weiter. Die geschätzten Kosten (rund 12 500 Euro) müssen demnach zunächst von der Stadt finanziert werden, sollen aber fast komplett im Nachgang durch die LEA erstattet werden.

Man wolle mit dem Projekt versuchen, »auf Menschen zuzugehen«, begründete Bürgermeister Peter Gefeller den Magistratsbeschluss. »Wir haben die Hoffnung, dass wir einen Fuß in die Tür bekommen, wollen aber niemanden überfallen«, so Gefeller weiter.

Geplant sei, in allen Stadtteilen ein Angebot zu machen, um Häuser energetisch aufzuwerten. »Viele sind mit dem Fördermittel-Dschungel überfordert - das Richtige zu finden, ist eine Herausforderung.« Umso sinnvoller sei die Teilnahme an der Beratungs-Kampagne.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare