ik_HarmonieDaubringen_31_4c_1
+
Ehrungen beim Gesangverein Harmonie Daubringen mit der Vorsitzenden Anja Schmitt (l.).

Benefizkonzert in Vorbereitung

  • VonVolker Heller
    schließen

Staufenberg (vh). »Das hätte keiner erwartet«, sagte Anja Schmitt, die Vorsitzende des Gesangvereins Harmonie Daubringen, anlässlich der Jahresversammlung. Kaum war sie nämlich 2020 zur neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt worden, kam der Corona-Schock. Der Vorstand musste alle Vorhaben bis zum Jahresende absagen.

Hoffnungsfroh hatte das aktive Jahr seinerzeit noch mit einem Chorwochenende des Kleinen Chores in Schotten begonnen. Zwangsläufig sei man flexibler geworden, erläuterte Schmitt. Zwischen den Lockdowns hätten Singstunden auf dem Vorplatz des Vereinsheim stattgefunden. Ansonsten sei in der Gestalt von Zoom-Meetings das Homeoffice zum Probenraum geworden.

Immerhin ist 2020 für die Aktiven eine Harmonie-Zeitung namens »Chorzeit« mit Fotos und Texten in der ersten Ausgabe entstanden.

Peter Schmitt wurde für 30 Jahre Dirigieren durch den Vorstand geehrt, Karl-Heinz Lich für 30 Jahre Vorstandsarbeit zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Insgesamt probte der Kleine Chor 40 mal, der große Chor neun mal. Momentan sind Präzenzproben im Vereinsheim wieder möglich.

Der erste Auftritt nach Corona findet am kommenden Sonntag, 5. September, zum Daubringer Kirchenjubiläum »50 plus1« statt. Geplant ist außerdem ein Benefizkonzert am 30. Oktober (Kirche). Die Harmonie hat aktuell 257 Mitglieder, darunter 81 Aktive. Wegen des Überhangs weiblicher Singstimmen (54) werden noch Männer gesucht.

Ilse Latsch trug ein launiges Gedicht zum Corona-Jahr 2020 aus der Sicht der Senioren von Marianne Schreiner (abwesend) vor. Nächstes Jahr wird die Harmonie 150 Jahre alt. Aus verständlichen Gründen stehen noch keine Termine fest. Gestaltungsideen gibt es hingegen schon.

Geehrt wurden Fördermitglieder: Klaus Schäfer und Helmut Müller für 25 Jahre Vereinstreue, Rainer Würkner für 40 Jahre und Klaus Hofmann für 60 Jahre. Bei den Singstimmen waren das Regina Schmidt (25 Jahre), Udo Hofmann (60 Jahre), Wolfgang Erb (70 Jahre). Die Ehrung der Sängerinnen Gerda Dort (65 Jahre) und Marianne Schreiner (60 Jahre) wird nachgeholt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare