Baubeginn für Umgehung Mainzlar Ende des Jahres

Staufenberg (khn). Neuigkeiten hatte Bürgermeister Peter Gefeller am Dienstagabend den Stadtverordneten in Sachen Umgehungsstraße Mainzlar mitgebracht. Nach Auskunft von Hessen Mobil sei der Baubeginn für den letzten Teilabschnitt für Ende des Jahres geplant, sagte er im Feuerwehrgerätehaus.

Vorausgegangen war eine Anfrage aus dem Stadtparlament: Wann werde denn endlich der Weiterbau der Umgehungsstraße Mainzlar angegangen? Bürgermeister Gefeller antwortete, Hessen Mobil habe vor, den Auftrag für den Bau im Herbst zu vergeben; Baubeginn soll noch in diesem Jahr sein. "Die Arbeiten sind europaweit ausgeschrieben worden, deswegen ist es zu Verzögerungen gekommen", sagte er.

Nach Angaben von Hessen Mobil ist das Ende der Arbeiten für Dezember 2014 geplant. Neben dem Neubau des letzten Teilabschnitts der L 3146 als südöstliche Umgehungsstraße Mainzlars soll außerdem eine Verbindungsstraße (Im Brühl) zwischen der Ortsumgehung und der Didierstraße entstehen. Die Trasse ist im Westen an die bereits ausgebaute Kreuzung L 3146/Daubringer Straße angeschlossen und im Nordosten an die L 3146.

Die Verbindungsstraße soll in Dammbauweise mit Höhen zwischen einem halben und zwei Metern Höhe entstehen. Die neue Ortsumgehung fungiere dann teilweise als Hochwasserschutzdamm, teilt Hessen Mobil mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare