"Der Nordkreis hebt seine Schätze"

Am 30. August Vorstellung des Tourismuskonzepts

  • schließen

Staufenberg (pm). Unter dem Motto machten sich Anfang 2018 die Kommunen Lollar, Staufenberg, Allendorf, Rabenau, Buseck und Reiskirchen unter Federführung des Vereins Region GießenerLand auf den Weg. Ziel war und ist es, ein gemeinsames Tourismuskonzept zu entwickeln.

Bürgermeister, Parlamentsmitglieder, Bürger, Touristiker sowie Menschen aus Gastronomie und Gewerbe haben in den letzten Wochen und Monaten Sehenswürdigkeiten und Ideen für touristische Angebote zusammengetragen. Wie Bürgermeister Peter Gefeller mitteilt, habe man feststellen können, dass die sechs Nordkreiskommunen viel Potenzial zu bieten haben. Erste touristische Angebote wie etwa der über die Peter-Kurzeck-App geführte Rundweg in Staufenberg, gebe es bereits.

Mit dem nun fertiggestellten Konzept möchten die Nordkreiskommunen weitere Gäste in die Region locken. Davon profitieren würden nicht nur das touristische Gewerbe, sondern auch viele andere Wirtschaftsbereiche. Das Angebot richte sich auch an die heimische Bevölkerung. Denn wer vor Ort attraktive Angebote nutzen könne, werde sich in seiner Heimat wohlfühlen und gerne hier leben.

Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung wird nun allen Parlamentariern der beteiligten Kommunen, aber auch der interessierten Öffentlichkeit das Konzept vorgestellt. Die Veranstaltung findet am Freitag, 30. August, ab 18.30 Uhr in den Sitzungssälen der Stadthalle Staufenberg statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare