Ärztliche Versorgung sicherstellen

  • schließen

Der Rohbau des neuen Medzentrums in Staufenbergs "Vitaler Mitte" ist nach einem guten halben Jahr fertiggestellt, am Mittwoch wurde mit etwa 50 Gästen Richtfest gefeiert. Darunter die zukünftigen Mieter, die beteiligten Bauunternehmen und Vertreter der Stadt Staufenberg. Auch die Bürgermeister von Allendorf (Lumda) und Rabenau, Thomas Benz und Florian Langecker, besichtigten den Neubau. In Allendorf gibt es bereits ein solches Zentrum, die Planungen für Londorf laufen.

Der Rohbau des neuen Medzentrums in Staufenbergs "Vitaler Mitte" ist nach einem guten halben Jahr fertiggestellt, am Mittwoch wurde mit etwa 50 Gästen Richtfest gefeiert. Darunter die zukünftigen Mieter, die beteiligten Bauunternehmen und Vertreter der Stadt Staufenberg. Auch die Bürgermeister von Allendorf (Lumda) und Rabenau, Thomas Benz und Florian Langecker, besichtigten den Neubau. In Allendorf gibt es bereits ein solches Zentrum, die Planungen für Londorf laufen.

Attraktivität steigern

Dr. Andreas Bednorz, Geschäftsführer der Medzentrum Staufenberg GmbH, die die Bauherrschaft über das Projekt innehat, ging in seinem Grußwort auf das Problem der ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum ein. "Mit der Verlegung ihrer Standorte in das neue Medzentrum steigern unsere zukünftigen Mieter nicht nur die Attraktivität ihrer eigenen Praxen, sondern tragen auch zur Sicherung der zukünftigen medizinischen Versorgung bei." Landrätin Anita Schneider ergänzte: "Die Medzentren bieten gerade für Ärztinnen andere Möglichkeiten, ihren Beruf zu leben." Dazu gehörten auch flexiblere Arbeitszeiten gerade im Hinblick auf die eigene Familienplanung. Staufenbergs Bürgermeister Peter Gefeller betonte, dass Staufenberg "auch heute keine schlechte medizinische Versorgung" habe. Doch mit dem Medzentrum sei diese auch für die kommenden Generationen gesichert.

Auf gut 1000 Quadratmetern werden die Fachrichtungen Allgemeinmedizin, Chirurgie, Psychotherapie, Neurologie und Logopädie vertreten sein. Eine Laden- oder Praxisfläche im Erdgeschoss ist noch nicht vermietet. Das oberste Geschoss wird vier seniorengerechte Wohnungen beherbergen. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf etwa 4,5 Millionen Euro. Die Eröffnung des Medzentrums ist für das erste Quartal 2020 geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare