IHK startet virtuelle Ausbildungsmesse

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Die Corona-Pandemie stellt auch für den Ausbildungsmarkt eine gewaltige Herausforderung dar. Obwohl 92 Prozent der Unternehmen im Bezirk der IHK Gießen-Friedberg an ihren Ausbildungsplänen für das Jahr 2020 festhalten wollen, verzeichnet die IHK dem deutschlandweiten Trend entsprechend weniger neue Ausbildungsverträge als im Vorjahr.

Damit junge Menschen dennoch einen Beruf finden, der zu ihnen passt, und Ausbildungsbetriebe geeignete Bewerber akquirieren können, um einem drohenden Fachkräftemangel vorzubauen, müssen neue Wege beschritten werden. Mit der Ausrichtung einer virtuellen Ausbildungsmesse, die dieses Jahr den alljährlich stattfindenden Berufswegekompass ersetzt, reagiert die IHK Gießen-Friedberg auf die aktuelle Situation. Unter dem Motto "Mach doch, worauf du Lust hast" wird das neue digitale Format nach den Herbstferien an den Start gehen und mindestens ein Jahr lang online bleiben.

Ziel der Messe ist es, ausbildungswillige Jugendliche und Unternehmen zusammenzubringen. Dabei soll die virtuelle Plattform nicht nur jungen Menschen die Möglichkeit geben, per E-Mail Fragen an Unternehmen zu stellen, sondern auch den Ausstellern ermöglichen, für sich zu werben. Ein Berufsabschluss ist der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit, gerade in einer Wirtschaftskrise, erklärt IHK-Präsident Rainer Schwarz. Laut einer bereits vor der Pandemie durchgeführten Studie fände die Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz verstärkt online statt.

Mit unterschiedlichen Werbeaktionen sowie Veröffentlichungen in der Presse, Social-Media-Kanälen sowie auf der eigenen Homepage wird die IHK regelmäßig auf die Messe aufmerksam machen. Die Plattform biete ein zeitgemäßes und ansprechendes Layout und mache Lust darauf, mehr über ein Unternehmen zu erfahren, heißt es.

Unternehmen, die von Beginn an teilnehmen möchten, können eine E-Mail an loethe@giessen-friedberg.ihk.de senden. Anmeldungen sind noch möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare