Das Weihnachtskonzert des Blasorchesters Reiskirchen muss in diesem Jahr ausfallen. Eine Spendenaktion unter dem Motto "Hilf Deinem Nachbarn" gibt es trotzdem. ARCHIVFOTO: CON
+
Das Weihnachtskonzert des Blasorchesters Reiskirchen muss in diesem Jahr ausfallen. Eine Spendenaktion unter dem Motto "Hilf Deinem Nachbarn" gibt es trotzdem. ARCHIVFOTO: CON

Spendenaktion auch ohne Konzert

  • Ursula Sommerlad
    vonUrsula Sommerlad
    schließen

Das glanzvolle Benefizkonzert am vierten Advent muss ausfallen. Aber auf gelebte Nächstenliebe will der Musikverein Reiskirchen vor Weihnachten nicht verzichten. Deshalb startet der Vorstand nun einen Spendenaufruf zugunsten der Obdachlosenhilfe.

Eine ausverkaufte Gießener Kongresshalle, gut aufgelegte Musiker vor winterlicher Kulisse und charmante Moderation: 24 Jahre lang war das Benefizkonzert "Hilf Deinem Nachbarn" am vierten Advent eine gesetzte Größe und für viele Besucher der Auftakt zum Weihnachtsfest. In diesem Jahr ist alles anders. Ausgerechnet das Jubiläumskonzert des Blasorchesters Reiskirchen und seiner Gäste kann wegen der Coronabeschränkungen nicht stattfinden. Auch ein geplantes CD-Projekt lässt sich nicht realisieren. Auf gelebte Nächstenliebe will der Musikverein Reiskirchen dennoch nicht verzichten. "Wir wollen auch ohne Konzert eine Spende übergeben", sagt Vorstandsmitglied Sabine Binsch. Der Verein hat dazu aufgerufen, die Obdachlosenhilfe zu unterstützen und bittet um Überweisungen auf sein Spendenkonto.

Die Bilanz von "Hilf Deinem Nachbarn" beeindruckt: 231 000 Euro wurden seit 1996 erlöst und an Menschen ausgeschüttet, die unverschuldet in Not geraten sind. Die Spendenempfänger kamen stets aus der Region, die Bevölkerung wurde aufgerufen, Vorschläge zu machen. Neben Spenden füllte vor allem der Erlös aus dem weihnachtlichen Galakonzert, das das Blasorchester und seine zahlreichen Gäste in der Gießener Kongresshalle gaben, den Spendentopf des Musikvereins.

Doch ausgerechnet das Jubiläumsjahr war "nicht so erfreulich", wie es Vorsitzender Mario Binsch zurückhaltend ausdrückt. Mit dem ersten Lockdown im März mussten alle Proben und Auftritte abgesagt werden. Bereits im Juni entschied der Vorstand, das Jubiläumskonzert auf das Jahr 2021 zu verschieben. Die Begründung damals: Es sei nicht auszuschließen, dass es im Dezember zu einer zweiten Welle komme, und ein Großteil des Publikums zähle zur Risikogruppe. Heute weiß man: Die Entscheidung war goldrichtig. Die Programmwünsche für das Jubiläumskonzert und der bereits fertige Plakatentwurf sollen nun 2021 zum Zuge kommen.

Doch auch ohne Konzert hofft der Musikverein auf Unterstützung für seine diesjährige Aktion. "Alle Spenden, die eingehen, sollen der Obdachlosenhilfe zugute kommen", erläuterte Binsch. "Die Obdachlosen sind auch unsere Nachbarn." Und sie hätten es in diesem Winter besonders schwer, weil die Unterkünfte für Wohnsitzlose in diesem Winter wegen der geltenden Abstands- und Hygieneregeln nicht wie gewohnt genutzt werden können. Das Geld soll zum Beispiel dazu genutzt werden, die Menschen, die im Freien nächtigen, mit Schlafsäcken auszustatten. "Damit sie es warm haben", wie Binsch sagt. Die Spenden sollen noch vor dem Fest übergeben werden. Entweder an Heiligabend. Oder am vierten Advent, also an jenem Tag, an dem das glanzvolle Jubiläumskonzert eigentlich stattfinden sollte.

Spendenkonto:Musikverein Reiskirchen, "Hilf Deinem Nachbarn", Volksbank Mittelhessen, IBAN: DE83 5139 0000 0091 1808 12, BIC: VBMHDE5F

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare