+
Spendenübergabe im Obergeschoss der Burg mit (v. l.) Stephan Hofmann, Jürgen Leib, Andreas Kraft, Gerhard Schmidt, Karlfred Philipp und Stefan Rink. FOTO: MO

Sparkassse Wetzlar hilft bei Sanierung auf Burg Gleiberg

  • schließen

Wettenberg-Krofdorf-Gleiberg(mo). "Der Gleiberg ist für mich Heimat, und das ist ein gutes Gefühl", sagte der Vorsitzende des Gleiberg-Vereins, Andreas Kraft, als er im Beisein der Vorstandsmitglieder Gerhard Schmidt, Dr. Jürgen Leib und Karlfried Philipp einen Spendenscheck über 2500 Euro der Sparkasse Wetzlar entgegennahm. Übergeber waren Stephan Hofmann und Stefan Rink, beide Vorstandsmitglieder von Sparkasse und Sparkassenstiftung. Der Wettenberger Bürgermeister Thomas Brunner hatte die Spende vermittelt. Das Geld soll auf der Burg für Brandschutzmaßnahmen eingesetzt werden.

Zurzeit tauscht eine Firma aus Gladenbach im Erd- und Obergeschoss des Nassauer-Baus alle Fenster aus. Im Zuge dieser Maßnahme werden die bleiverglasten und zum Großteil mit den Wappen heimischer Adelsfamilien versehenen Fenster im Rittersaal und in den angrenzenden Räumen nach innen versetzt und durch neue, außenliegende Fenster geschützt. Insbesondere bei Stürmen wie in den vergangenen Tagen bestand die Gefahr, dass die alten Fenster vom Wind eingedrückt und zerstört werden.

Diese Maßnahme wird etwa 130 000 Euro kosten und zum überwiegenden Teil durch die Übernahme von Patenschaften der Vereinsmitglieder und heimische Unternehmen finanziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare