Seminarreihe zum Erwerb der Juleica startet

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen(pm). Wer im Verein oder unter dem Dach einer staatlichen oder freien Initiative ehrenamtlich mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, tut ohne Frage Gutes. Allerdings sehen sich Betreuer und Trainer im Gruppenalltag mit den jungen Menschen immer wieder mit besonderen Aufgaben und mitunter auch mit Problemen konfrontiert. "Jugendarbeit macht Spaß, ist aber auch eine große Aufgabe", erklärt Kreis-Jugendpflegerin Selena Peter. Darum seien die Seminare zum Erwerb der Juleica gezielt auf Bedürfnisse der Ehrenamtlichen in der Kinder- und Jugendarbeit abgestimmt.

In Kooperation mit dem Arbeitskreis kommunale Jugendpflegen im Landkreis haben die Mitarbeiter der Jugendförderung Seminare zu verschiedenen Schwerpunktthemen vorbereitet.

Die nächste Seminarrunde zum Erwerb einer Jugendleitercard (Juleica) startet Ende Februar und besteht aus sieben Modulen. Die Seminarreihe endet Ende März. Man kann entweder an allen Modulen teilnehmen oder zur Verlängerung einer Juleica einzelne Module belegen. Die Ausbildung richtet sich an ehrenamtlich Engagierte, die mindestens 16 Jahre alt sind. Teilnehmen können alle Interessierten, die entweder schon in der Jugendarbeit tätig sind, oder auch jene, die eine solche Mitarbeit anstreben. Für die Beantragung der Juleica ist dann eine aktive Mitarbeit in der Kinder- und Jugendarbeit eines Vereins, Initiative oder Kommune Voraussetzung.

Ansprechpartnerin ist Jugendpflegerin Selena Peter, Telefon 06 41/93 90-91 02, E-Mail selena.peter@lkgi.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare