+

Schutzmasken für Feuerwehr

  • vonred Redaktion
    schließen

Hüttenberg(pm). Für die Mitglieder der Hüttenberger Einsatzabteilung haben die Feuerwehrfrauen Schutzmasken genäht. Unter Anleitung und Koordination von Marei Franz (M.) wurde die Arbeit unter Anja Spahn, Julia Althen, Anita Rehorn und Katja Müller verteilt. Als Stoff wurden ausgediente Feuerwehrhosen verwendet. So entstanden 75 Stoffmasken im unverwechselbaren Design. Dafür wurden rund 36 Arbeitsstunden von den Frauen aufgebracht. Wehrführer Eike Kroganski (l.; mit Steffen Franz) dankte den Frauen für die Arbeit und lobte ihr Engagement für die Einsatzabteilung und damit auch für die Bevölkerung. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare