+

Schüler auf vier Pfoten

  • schließen

Hunde sind wichtige Begleiter des Jägers im Revier, etwa zum Auffinden eines von einem Auto angefahrenen Wildtieres. Im Jagdrevier von Dieter Kraft und Bastian Rafalzik bei Atzbach trafen sich jetzt zehn Hundeführer des Vereins Deutsch Drahthaar Hessen mit ihren jungen Jagdhunden zu einem Vorbereitungslehrgang zur Verbandsgebrauchsprüfung (VGP). Das ist die Meisterprüfung für Jagdhunde, bei der an zwei Tagen mindestens 28 Fächer geprüft werden. In Atzbach lernten die Hunde jetzt unter Obhut des erfahrenen Lehrgangsleiters Andreas Deeg (Niederkleen) beispielsweise das Befolgen der Kommandos "bei Fuß", "Sitz" und "Ablegen" sowie die Verträglichkeit mit Artgenossen. Auch Apportieren, Leinenführigkeit, Folgen bei Fuß und Verhalten auf dem Stand wurde geübt. Die Jagdhunde meisterten alle Aufgaben problemlos, da sie bereits im vergangenen Jahr auf der Herbstzuchtprüfung mit Erfolg vorgestellt wurden. Aber bis zur VGP-Prüfung im Herbst gibt es noch viel zu lernen. (pm/Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare