+
Siegerehrung bei den Hubertus-Schützen.

Schomber zielt am besten

  • schließen

Gießen/Pohlheim (pm). Sebastian Schomber aus Wöllstadt ist neuer Vereinsmeister des Jagdvereins Hubertus Gießen und Umgebung. Die Vereinsmeisterschaft im jagdlichen Schießen fand am Schießstand in Garbenteich statt. Alle aktiven Jäger sollten sich der Herausforderung stellen, die eigenen Schießfertigkeiten zu üben und zu verbessern, erklärte Hubertus-Chef Dieter Mackenrodt.

Den erneut ausgeschossenen Karl-Heinz Backhaus-Gedächtnispokal gewann mit knappem Vorsprung Vereinsmitglied Rüdiger Weisensee aus Karben. Diesen von Ursula Backhaus gestifteten Pokal in Form eines Keilers in Bronzeguss überreichte sie im Gedenken an das 2014 verstorbene Vereinsmitglied. Backhaus hatte sich besondere Verdienste um den Schießstand erworben.

Doppelflinte als Preis

Bei der Siegerehrung vor dem Vereinshaus überreichte Mackenrodt dem Vereinsmeister Sebastian Schomber den begehrten Wanderpokal und eine Doppelflinte. Der Vorsitzende bedankte sich bei Schießleiter Jörg Schwan, der die Organisation dieser traditionellen Veranstaltung übernommen hatte. Die Hubertus-Jagdhornbläser umrahmten die Siegerehrung musikalisch.

Außerdem richtete der Jagdverein den "Frankonia Ladies Shooting Day" aus. Den Stein dafür hatte Mackenrodt, der auch Vizepräsident im Landesjagdverband Hessen ist, im August 2018 ins Rollen gebracht. Jetzt wurde der Tag von Waidfrauen für Waidfrauen erstmals ausgerichtet. Er ist angelehnt an ein schon länger bestehendes Vorbild in England. Der Wettbewerb war den jagenden Frauen und dem jagdlichen Tontaubenschießen gewidmet. Eine große Zahl Teilnehmerinnen absolvierte jeweils eine Runde Trap und Skeet. Als Schießleiter fungierte Jörg Schwan. Alle Teilnehmerinnen hatten Spaß am jagdlichen Tontaubenschießen unter Wettbewerbsbedingungen, berichtete Mackenrodt.

Zu Gast war Nadine Messerschmidt, Mitglied im Nationalmannschaftskader und aktuelle Vize-Europameisterin. Sie nimmt in diesem Jahr für Deutschland an der Weltmeisterschaft teil und zeigte beim Shooting Day ihr Können.

Die Siegerehrung wurde durch die Hubertus-Bläsergruppe unter der Leitung von Ehrenmitglied Oswald Henzel musikalisch umrahmt. In der Mannschaftswertung siegten die Frauen von Hubertus Gießen vor einem Team aus Frankfurt und einem aus Aachen.

Bei der Einzelwertung siegte Bärbel Griesheimer vor Sandra Henkel und Anna Kahnert. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare