Florian_Dreyer-Gieszener__4c
+
Der Geschäftsführer der Gießener Brauerei, Florian Dreyer, mit Bier und Gold-Urkunde.

Schlammbeiser-Pils ausgezeichnet

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Der 23. April wird in Deutschland traditionell als “Tag des deutschen Bieres„ begangen. Für die Gießener Brauerei GmbH & Co. KG gibt es allerdings noch mehr zu feiern. Pünktlich zu diesem Fest wurde das Schlammbeiser-Pils der Brauerei bei der “Frankfurt International Trophy„ in der Kategorie “International-Style Pilsener„ mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.

“Bei der Rezepturentwicklung des Schlammbeisser Pils haben wir uns bewusst gegen ein klassisch herbes Pilsener entschieden und eher ein süffig-aromatisches Pils kreiert. Dafür steht die Kategorie “International-Style Pilsener„, erklärt der Geschäftsführer der Gießener Brauerei, Florian Dreyer. “Dass wir ein tolles Produkt haben, bestätigen uns unsere Kundinnen und Kunden immer wieder aufs Neue. Umso mehr freut es uns, auch bei einem renommierten Wettbewerb überzeugen zu können.„

Anteile zeichnen

Die Brauerei wurde 2016 von wissenschaftlichen Mitarbeitern der Universität Gießen gegründet. Das bis dato im Vogelsberg gebraute Produkt Schlammbeiser-Pils wurde im Frühjahr 2017 in den Markt eingeführt. Das erklärte Ziel der Gießener Brauerei ist der Aufbau einer eigenen Braustätte in Gießen. Um dieses Ziel zu unterstützen, können Bürger in die Brauerei investieren und Gesellschafter werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare