TV-Show

Staufenberger Band bei „The Voice Kids“ (Sat1): RockZone schreibt Geschichte und steht im Halbfinale

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen
  • Lena Karber
    Lena Karber
    schließen

Geht es jetzt bis ins Finale? Drei Jungs aus der Region Gießen mischen mit ihrer Band RockZone die Sat1-Castingshow „The Voice Kids“ auf.

Update vom Sonntag, 04.04.2021, 11.32 Uhr: Für die Band RockZone aus Staufenberg (Kreis Gießen) geht das Abenteuer „The Voice Kids“ weiter. Am Samstag (03.04.2021) zogen Arian (14), Ruben (13) und Oskar (12) nach einem spektakulären Auftritt (Video oben) in die nächste Runde der Sat1-Show ein – obwohl ihr Coach Stefanie „Steff“ Kloß von Silbermond sie erstmal rausgewählt hatte. In den sogenannten Battles traten die drei Jungrocker gegen Sängerin Emily (13) und Sänger Ibrahim (13) an. Gemeinsam performten sie eine eigene, außergewöhnliche Version des Alphaville-Klassikers „Big in Japan“, die bei der Jury erst für offene Münder und dann für Begeisterungsstürme sorgte.

Coach „Steff“, zu deren Team alle drei Konkurrenten gehörten, musste schließlich über das Weiterkommen urteilen. Nach einem „hammermäßigen Battle“ gab es viel Lob für die junge Punkband. Aber als die Silbermond-Frontfrau sagte: „Rockzone, so wie Ihr seid, habt Ihr eine Magie als Band, das dürft Ihr niemals vergessen okay?“, ahnten Fans schon, war kurz darauf passieren sollte. Kloß entschied sich für Emily statt für das Trio aus Mittelhessen.

„The Voice Kids“ (Sat1): RockZone aus dem Raum Gießen schafft es ins Halbfinale

Dann wurde jedoch „The Voice Kids“-Geschichte geschrieben. Während Arian, Ruben, Oskar und Kontrahent Ibrahim sich hinter die Bühne zurückzogen, erhoben sich mit den Popsängern Alvaro Soler („Sofia“) und Wincent Weiss („An Wunder“) gleich zwei Coaches aus ihren Sesseln, um einen sogenannten „Steal deal“ einzutüten. Dabei dürfen die Jury-Mitglieder eigentlich ausgeschiedene Teilnehmer zurückholen, in ihr eigenes Team aufnehmen und den Talenten so doch noch den Weg in die nächste Show-Runde ermöglichen.

Entsprechend war die Freude riesig, als Vincent Weiss plötzlich vor Arian, Ruben, und Oskar stand und verkündete: „Es geht nicht ohne Rockband in die Sing-Offs“. Und weil Jury-Kollege Alvaro Soler nicht auf Ibrahims Stimme verzichten wollte, durfte auch dieser sich über ein Ticket für die nächste Runde freuen. Damit war das Novum für „The Voice Kids“ perfekt: Erstmals kamen alle drei Teilnehmer eines Battles weiter. Am Samstag, 24. April, um 20.15 Uhr steht jetzt das Halbfinale für RockZone an, in welchen sie sich ihren Platz für die Finalshow am nächsten Tag sichern können.

 „The Voice Kids“ (Sat1): Am Samstag geht es für Rock-Band aus Staufenberg weiter

Update vom Donnerstag, 01.04.2021, 14.37 Uhr: Am Samstag (03.04.2021) geht es für RockZone aus dem Kreis Gießen bei „The Voice Kids“ weiter: Nachdem die Band aus Staufenberg am 13. März in den Blind Auditions innerhalb weniger Sekunden die gesamte Jury von sich überzeugen konnte, geht es für Arian (14), Ruben (13) & Oskar (12) nun im „Team Steff“ weiter. Denn: Direkt nach den letzten Blind Auditions geht es am Samstag mit den ersten Battles weiter – und das Battle der Staufenberger Band ist dabei. Das haben die drei jungen Rocker auf Instagram und Facebook angekündigt.

In den Blind Auditions hatten die Jungs von RockZone mit ihrer Cover-Version von „Killing In The Name“ (Rage Against The Machine) die komplette Jury überzeugt und daher die freie Wahl zwischen Team Alvaro, Team Wincent, Team Stefanie oder Team Michi & Smudo. Die Staufenberger Band entschied sich schließlich dafür, Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß als Coach zu wählen. Diese hatte zuvor damit geworben hatte, zu verstehen, „wie eine Band funktioniert“. Doch auch von den anderen Coaches hagelte es Komplimente (siehe unten). Wer sehen will, wie es für die jungen Rocker aus dem Kreis Gießen weitergeht, sollte am kommenden Samstag ab 20.15 Uhr „The Voice Kids“ auf Sat.1 einschalten.

 „The Voice Kids“ (Sat1): Band aus Staufenberg fegt Jury weg – „Höre ich eher im Radio“

Update vom Sonntag, 14.03.2021, 11.45 Uhr: Keine 30 Sekunden hatten sie gespielt, da drehten sich schon sämtliche Coach-Sessel bei „The Voice Kids“ für die Jungs von RockZone aus Staufenberg um. Am Samstagabend (13.03.2021) hatte die Band aus dem Kreis Gießen ihren großen Auftritt in der Sat1-Castingshow – und überzeugte mit Ihrer Cover-Version von „Killing In The Name“ (Rage Against The Machine) auf ganzer Linie. Juror Smudo lobte Arian, Ruben und Oskar für die „Up-Tempo“-Variante des Rock-Krachers und ließ die Teenager, die ihre Familien im Studio dabeihatten, gleich mal einen ihrer selbstgeschriebenen Songs performen.

Mit ihrem eigenen Rock-Brett wussten die Jungs gleich doppelt zu überzeugen. „Die Nummer höre ich viel eher im Radio“, urteilte ein grinsender Michi Beck. „Mit 12 da schon so rauszuröhren ist richtig geil“, sagte Wincent Weiss über Sänger Oskar. „Ein paar Jährchen mehr, dann bist du der krasseste Shouter, den Deutschland gesehen hat“. Den Coach-Zuschlag bekam aber Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß, die den Jung-Musikern versicherte, „zu wissen, wie eine Band funktioniert“. Sie darf mit RockZone in die nächste Runde von „The Voice Kids“ gehen. Mit Emily Lazarus (13) aus Gelnhausen schaffte es später übrigens eine weitere junge Hessin in die zweite Casting-Show-Runde.*

 „The Voice Kids“ (Sat1): Band aus dem Kreis Gießen rockt die Blind Auditions der Casting-Show

Erstmeldung vom Freitag, 12.03.2021, 11.18 Uhr: Seit kurzem läuft auf Sat1 samstags zur Primetime eine neue Staffel der beliebten Casting-Show „The Voice Kids“ – und zwar mit einer Neuerung: In der neunten Staffel der Show dürfen zum ersten Mal auch Bands teilnehmen. Für drei Jungs aus dem Kreis Gießen bedeutet das den ersten großen TV-Auftritt. Am morgigen Samstag (13.03.2021) sind Arian (14), Ruben (13) & Oskar (12) alias „RockZone“ aus Staufenberg ab 20.15 Uhr auf Sat1 zu sehen und wollen die Sendung ordentlich rocken.

„The Voice Kids“ (Sat1): „RockZone“ einst als „wahrscheinlich jüngste Punkrock Band Hessens“ tituliert

Mehrfach wurden „RockZone“ bereits als „wahrscheinlich jüngste Punkrock Band Hessens“ bezeichnet. Schließlich gibt es die Band aus Staufenberg schon etwa dreieinhalb Jahre. Im Herbst 2017 haben Oskar und Ruben „RockZone“ im Alter von 10 und 11 Jahren gegründet – „praktisch einen Tag nachdem wir mit dem Unterricht an unseren Instrumenten begonnen hatten“, wie sie auf ihrer Facebook-Seite schreiben. Zunächst waren sie zu zweit (Guitar/ Vocals & Drums), 2018 kam dann Arian als Bassist dazu.

In der Region hatten die drei Jungs aus Treis, Staufenberg und Odenhausen/Lahn schon einige Auftritte. Zum Beispiel spielten sie bereits zweimal beim Riverrock Festival im Rahmen der Kirmes in Lollar-Ruttershausen sowie beim Papalala-Festival in Staufenberg-Treis. Zudem trat die Band „RockZone“ zweimal beim  „No Label“-Contest des Arbeitskreises Kommunale Jugendpflegen im Landkreis Gießen auf – 2018 wegen ihres jungen Alters noch außer Konkurrenz, 2019 belegten sie den zweiten Platz. „Das bisherige Highlight war unser Konzert mit den Hardcore-Legenden Spermbirds im März 2020“, schreibt die Band auf der Seite des Musiker-Netzwerkes „Backstage Pro“. Danach fiel dann vieles aus.

Doch nun folgt der große TV-Auftritt. Am vergangenen Montag (08.03.2021) haben die Jungs auf Facebook und auf Instagram bekannt gegeben, dass sie für die Casting-Show „The Voice Kids“ angefragt wurden. „Wir haben uns gedacht, wenn momentan die Leute nicht zu unserer Musik kommen können, dann muss unsere Mukke eben zu den Leuten kommen“, schreiben „RockZone“ dazu auf Facebook und versprechen für ihren Auftritt bei „The Voice Kids“, der ab 20.15 Uhr auf Sat1 ausgestrahlt wird: „Am Samstag, 13.3. wird es laut, wird es hart, weil wir die Bühne in Schutt und Asche legen. Kein Zuckerschock, garantiert.“

„The Voice Kids“ (Sat1): RockZone aus Staufenberg

Bei „The Voice Kids“ geht es für die Band „RockZone“ aus Staufenberg nun darum, mit ihrer Musik die Jury zu überzeugen. Diese besteht aus den Coaches Alvaro Soler, Wincent Weiss, Stefanie Kloß sowie Michi Beck und Smudo, die mit dem Rücken zur Bühne sitzen, damit sie sich ausschließlich auf die Akustik konzentrieren können – deswegen die Bezeichnung „Blind Auditions“. Wer von der Darbietung überzeugt ist, drückt auf einen Buzzer und bringt damit zum Ausdruck, dass er den jeweiligen Musiker – oder eben die Band – gerne in seinem Team hätte. Drehen sich mehrere Coaches um, hat der Musiker oder die Band die Qual der Wahl.

Ob sich ein Coach umdrehen wird, wenn „RockZone“ aus Staufenberg ihren großen TV-Auftritt haben? Das wird sich am morgigen Samstag (13.03.2021) zur besten Sendezeit auf Sat1 zeigen. Sicher dürfte hingegen sein, dass „RockZone“ es auf der Bühne krachen lassen wird. Denn die Band, die mit Cover-Songs von Nirvana und Green Day angefangen hat, mittlerweile jedoch auch selbstgeschriebene Lieder im Repertoire hat, bleibt ihrem Stil auf jeden Fall treu: In den „Blind Auditions“ spielen Arian, Ruben und Oskar „Killing In The Name“ von Rage Against The Machine. *giessener-allgemeine.de und fuldaer-zeitung.de sind Angebote von IPPEN.DIGITAL.

Band „RockZone“ aus Staufenberg bei „The Voice Kids“

Am Samstagabend (13.03.2021) zeigt Sat1 ab 20.15 Uhr die dritte „Blind Audition“ der neunten Staffel von „The Voice Kids“. Mit dabei sind auch Arian (14), Ruben (13) & Oskar (12) alias „RockZone“ aus Staufenberg. Eine Wiederholung der Sendung wird am Donnerstag (18.03.2021) auf Sat1 Gold ausgestrahlt. Zudem können alle Shows von „The Voice Kids“ im Anschluss an die TV-Ausstrahlung kostenlos online nachgeschaut werden.

Rubriklistenbild: © Sat1/Richard Hübner

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare