Renate und Emil Gebauer feiern eiserne Hochzeit

Linden (caf). Eiserne Hochzeit feierten in Großen-Linden die Eheleute Emil und Renate Gebauer in der Johannes-Leun-Straße. 1951 hatten der aus Deutscheisenberg/Sudetenland stammende Emil Gebauer und die in Großen-Linden geborene Renate Schmelz den Bund fürs Leben geschlossen. 1946 war Emil Gebauer nach Großen-Linden gekommen.

Linden (caf). Eiserne Hochzeit feierten in Großen-Linden die Eheleute Emil und Renate Gebauer in der Johannes-Leun-Straße. 1951 hatten der aus Deutscheisenberg/Sudetenland stammende Emil Gebauer und die in Großen-Linden geborene Renate Schmelz den Bund fürs Leben geschlossen. 1946 war Emil Gebauer nach Großen-Linden gekommen.

In Lang-Göns erlernte er das Schmiede- und Schlosserhandwerk und trat im Jahr seiner Hochzeit als Schlosser in den Dienst der US-Armee in Butzbach ein. Später wechselte Gebauer ins US-Depot in Gießen als technischer Angestellter und ging 1994 in Ruhestand. Der 86-Jährige und seine ein Jahr jüngere Ehefrau erfreuen sich an ihrem heimischen Garten. Emil Gebauer ist Mitglied im Obst- und Gartenbauverein Großen-Linden. Ehefrau Renate arbeitete nach ihrer Schulzeit im "Konsum" in Großen-Linden sowie in späteren Jahren in der Kantine bei NCR und auch als Verkäuferin bei Zigarren-Möser in Gießen im Seltersweg. Aus der Ehe gingen Sohn und Tochter hervor, die gemeinsam mit drei Enkeln und zwei Urenkelinnen zum 65. Hochzeitstag gratulierten. Bürgermeister Jörg König überbrachte die Glückwünsche der politischen Gremien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare