Zuversichtlich in die Zukunft

  • schließen

Reiskirchen(la). Der Gesangverein Sängerkranz Bersrod kann seinem 125-jährigen Vereinsjubiläum im kommenden Jahr zuversichtlich entgegensehen. Das ging aus den Berichten anlässlich der Jahreshauptversammlung hervor, die im kleinen Saal der Sport- und Kulturhalle stattfand.

Mit dem Lied "Champs Elysées" eröffnete der Chor "Belcanto" unter der Leitung von Rainer Geitl die Veranstaltung. Anschließend ging Schriftführerin Anja Willer auf das Vereinsgeschehen im vergangenen Jahr ein, in dem 41 Proben absolviert wurden. Als erfreulich wertete sie dabei die Tatsache, dass drei neue Sängerinnen den Chor "Belcanto" aktiv unterstützen. Der erste von insgesamt sechs öffentlichen Auftritten im vergangenen Jahr erfolgte im Johanniterstift in Buseck. Zudem beteiligte sich der Verein am Lindenplatzfest und veranstaltete ein Probenwochenende in Alsfeld. Hinzu kamen die Teilnahme an der Gedenkfeier am Volkstrauertag - ein fester Bestandteil im Vereinskalender - sowie Auftritte bei Jubiläen der Mitglieder. Ein besonderer Dank galt Chorleiter Geitl.

Anette Arnold erstattete den Kassenbericht in Vertretung der erkrankten Rechnerin Heike Görlitz. Einhellig erfolgte auf Antrag von Maliou Atkinson die Entlastung des Vorstandes. Neue Kassenprüferinnen sind Elvira Müller-Bosslau sowie Stefanie Schöler.

Jubiläumskonzert in der Kirche

Frank Arnold lobte, dass der Verein eng mit der evangelischen Kirchengemeinde zusammenarbeitet und verwies vor allem auf ein Jubiläumskonzert am Sonntag, 29. März, um 16 Uhr in der evangelischen Kirche in Winnerod. Gemeinsam mit dem Chor "Sonare" findet zudem in der evangelischen Kirche in Beuern am 13. September um 17 Uhr ein Konzert statt.

Eine Satzungsergänzung und -änderung betraf die Datenschutzgrundverordnung und wurde einstimmig angenommen. Ebenso einmütig geändert wurde auch der Passus, wonach bei einer Auflösung des Vereins das vorhandene Vermögen an die Sozialstation der Gemeinde Reiskirchen geht. Da es diese nicht mehr gibt, wurde beschlossen, in einem solchen Fall den Verein "Kinderherzen heilen" in Gießen zu unterstützen.

Frank Weniger, der seit 25 Jahren Mitglied ist, wurde ebenso geehrt wie Volker Magold und Dieter Helm, die auf eine 40-jährige Vereinszugehörigkeit zurückblicken. Bereits ein halbes Jahrhundert hält Alfred Hofmann dem Verein die Treue. Die Ehrungen nahmen der Vorsitzende Otto Armstroff sowie dessen Stellvertreter Christian Stein vor.

Über vier Jahrzehnte ist Adelheid Armstroff aktive Sängerin des Gesangvereins Sängerkranz Bersrod. Sie sang im Frauenchor, im gemischten Chor und nun im Chor "Belcanto". Der stellvertretende Vorsitzende des Ohm-Lumdatal-Sängerbundes, Karl Pitzer, zeichnete Adelheid Armstroff mit der Ehrennadel des Hessischen Sängerbundes aus. Pitzer und der stellvertretende Vorsitzende des Sängerkranz, Christian Stein, verwiesen auf die vielfältigen, unterschiedlichen Aktivitäten von Arms-troff, die über zwei Jahrzehnte Schriftführerin des Vereins war und die Chronik pflegt, die sie selbst anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums erstellt hat. Der Verein sei Adelheid Armstroff zu großem Dank verpflichtet, sagte Armstroff. Die Ehrungen wurden musikalisch von "Belcanto" mit den Chören "Santo", "Dust in the Wind" sowie "Mit 66 Jahren" umrahmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare