+

Wilhelm Stark wird heute 80 Jahre alt

  • schließen

Reiskirchen (pm). Landwirtschaftsmeister Wilhelm Stark vollendet am heutigen Samstag, 21. September, in Saasen, Hofgut auf dem Wirberg, sein 80. Lebensjahr.

Der Jubilar besuchte in Reinhardshain die Volksschule und arbeitet seit 1954 im elterlichen landwirtschaftlichen Vollerwerbsbetrieb. 1967 legte er die Meisterprüfung ab und übernahm in 1975 den Betrieb. Kommunalpolitisch wirkte der Jubilar von 1972 bis 1993 in der Reiskirchener Gemeindevertretung, sowie von 1970 bis 1971 und von 1993 bis heute im Saasener Ortsbeirat. 1993 wurde er zum Ehrengemeindevertreter ernannt.

Im Rahmen des Flurbereinigungsverfahrens innerhalb der Gemarkung Saasen fungiert der Vater von drei Kindern seit 1983 als Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft und seit 1990 als Wildschadensschätzer der Gemeinde Reiskirchen. 2004 wurde er mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. 1975 übernahm er das Amt des Vorsitzenden des Ortsbauernverbandes Saasen, welches er heute noch begleitet.

2018 ist Wilhelm Stark in den Vorstand der Landseniorenvereinigung Gießen/Wetzlar/Dill gewählt worden. Er war zudem über Jahrzehnte im Jagdvorstand als Beisitzer und Rechner tätig. Nach langjähriger Tätigkeit als stellvertretender Ortslandwirt übernahm der Jubilar in 1997 den Vorsitz für Saasen, Bollnbach, Lindenstruth und Winnerod. Über 20 Jahre fungierte er im Milcherzeugerausschuss der Molkerei Grieb. Auch den Saasener Gesangverein, Obst- und Gartenbauverein sowie die Freiwillige Feuerwehr Reinhardshain unterstützt er durch seine Mitgliedschaft.

Es gratulieren neben der Ehefrau und den drei Kindern und Schwiegerkindern zehn Enkel und vier Urenkel, ein großer Freundes- und Bekanntenkreis, der Bauernverband, der Ortsbauernverband, der Verband der Jagdgenossenschaften in den Landkreisen Gießen und Lahn-Dill sowie die Landseniorenvereinigung. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare