Vortrag zu Schulstrafen in Burkhardsfelden

  • schließen

Reiskirchen (la). Die Heimatgeschichtliche Vereinigung Reiskirchen lädt zu einem Vortrag mit Dr. Ulrich Hain zu dem Thema "Schulstrafen vor 100 Jahren" am Mittwoch, dem 16. Oktober, um 20 Uhr in die Alte Schule in Burkhardsfelden ein.

Der Referent war Volksschullehrer in einer Kleinstadt am Niederrhein. Nach einem Zweitstudium in Gießen arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Erziehungswissenschaften der JLU in der Unterrichtsforschung und in der Lehrerausbildung und hatte durch zahlreiche Praktika ständigen Kontakt zu Schulen im Landkreis Gießen. Er ist außerdem ehrenamtlicher Mitarbeiter bei der "Schule für alle im Landkreis Gießen e.V." seit 2007.

Der Vortrag befasst sich mit Schulstrafen vor 100 Jahren in einer Dorfschule des kleinen Dorfes Edelsberg bei Weilburg anhand des "Strafbuchs" der Schule und Gesprächen mit Nachkommen der Schülerschaft. Hain nimmt danach Bezug auf die gegenwärtige Situation in den Schulen und lädt die Anwesenden zur Schilderung eigener Erfahrungen ein. Sein Vortrag endet mit einem Ausblick auf Gewalt und Strafen in Institutionen in Gegenwart und Zukunft.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare