Ehrungen in Ettingshausen mit (hinten, v. l.) Ulrike Buß, Arnold Görnert, Herbert Keil und Werner Sann sowie (vorne. v. l.) Gudrun Keil, Gudrun Brüstle, Annemarie Görnert und Carla Maritta Ludewig. FOTO: PM
+
Ehrungen in Ettingshausen mit (hinten, v. l.) Ulrike Buß, Arnold Görnert, Herbert Keil und Werner Sann sowie (vorne. v. l.) Gudrun Keil, Gudrun Brüstle, Annemarie Görnert und Carla Maritta Ludewig. FOTO: PM

Verschmelzung ist perfekt

  • vonred Redaktion
    schließen

Reiskirchen(pm). Nachdem bereits im Januar bei den außerordentlichen Mitgliederversammlungen der "Sängervereinigung Concordia Liederkranz Ettingshausen" und dem "Frauenchor Ettingshausen" einer Verschmelzung beider Vereine zugestimmt wurde, fand nun die ursprünglich für März geplante gemeinsame Jahreshauptversammlung statt. Mit der Hinterlegung des Versammlungsprotokolls kann nun die Eintragung im Vereinsregister beim Amtsgericht Gießen erfolgen. Erst dann ist die Verschmelzung zum neuen Verein "Concordia Liederkranz e. V." rechtskräftig.

Die Jahreshauptversammlung wurde von den noch amtierenden Vorsitzenden der beiden Vereine, Werner Sann und Gudrun Brüstle, geleitet. Der Jahresbericht gab einen Überblick über die Aktivitäten der Vereine 2019. Der musikalische Höhepunkt war die Teilnahme am Chorwettbewerb des MGV 1874 Eintracht Hüttenberg. Dort errang der Chor in der Klasse G1 alle ersten Preise, zwei Sonderpreise sowie den 1. Dirigentenpreis. Neben der Leistungsbereitschaft der Sängerinnen und Sänger, ist dieser Erfolg der Arbeit von Chorleiter Axel Pfeiffer zuzuschreiben, dem dafür außerordentlich gedankt wurde.

Im September starteten dann die Proben zum Musicalprojekt "Anatevka". Unter Beteiligung vieler Gastsänger und in Kooperation mit der Theatergruppe Ettingshausen und dem Jungen Sinfonie-Orchester Wetzlar hätte das Musical am 20. und 21. Juni in der Stadthalle Wetzlar aufgeführt werden sollen. Doch dann kam die Corona-Pandemie und machte die Arbeit und Vorfreude aller Akteure zunichte. Das Projekt liegt derzeit "auf Eis". Wie und wann es wieder aufgenommen werden kann, ist im Moment nicht absehbar.

Es folgten - teils in Abwesenheit - die Ehrungen für eine langjährige Mitgliedschaft. Seit 50 Jahren gehören Ulrike Buß, Annemarie Görnert, Gudrun Keil, Anita Kräter, Carla Maritta Ludewig, Ursula Uhlmann-Link und Marianne Zimmer dem Frauenchor an. Im Männerchor wurden Peter Franke für 25-jährige Mitgliedschaft, Herbert Keil und Erwin Schomber für eine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Seit bereits 60 Jahren hält Arnold Görnert dem Verein die Treue.

Singbetrieb ruht

Die bisherigen Vorstandsmitglieder Ulrike Buß, Ilka Fuhrmann, Karin Görnert, Ulrike Görnert, Claudia Krug, Elli Mirthes, Elisabeth Pfeiffer, Albert Brüstle, Arnold Görnert, Dirk Görnert, Marc Pfeiffer und Hans Günter Pitz stellten sich nicht mehr zur Wahl. Ihnen wurde für ihre teils Jahrzehnte lange Vorstandsarbeit herzlich gedankt. Die beiden amtierenden ersten Vorsitzenden äußerten den Wunsch, die Verantwortung in jüngere Hände zu geben. In jeweils geheimer Abstimmung wurden Werner Sann zum 1. Vorsitzenden und Monika Keil zur 2. Vorsitzenden gewählt.

Gudrun Brüstle, seit 1979 1. Vorsitzende des Frauenchores und seit seiner Gründung im Jahr 1967 im geschäftsführenden Vorstand, bleibt dem Verein als Beisitzerin erhalten, gemeinsam mit Viola Becker, Thomas Bott, Sascha Sann und Dr. Julia Vogler. Axel Platz wurde von der Versammlung zum 3. Vorsitzenden gewählt, Anja Gottwalz und Melanie Keil zur 1. und 2. Schriftführerin. 1. und 2. Rechnungsführer sind nun Rainer Krug und Petra Heinl. Zu Kassenprüfern wurden Christiane Hannemann, Renz Hornischer und Bernd Stankus gewählt.

Der Vorstand steht in Zeiten von Corona vor großen Herausforderungen. Obwohl die Sport- und Kulturhalle Ettingshausen über eine moderne Lüftungsanlage verfüge, ausreichend Platz biete und ein Hygienekonzept vorliege, tue sich die Gemeinde schwer, den Singbetrieb zu genehmigen, hieß es. Bis zur endgültigen Klärung bedeute dies erneut, die Chorproben einzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare