+

Das Unglück bei der Heuernte vor 150 Jahren

  • vonPeter Froese
    schließen

In der Reiskirchener Schulstraße steht ein Gedenkstein. Das darauf beschriebene Unglück jährte sich nun zum 150. Mal.

Vor 150 Jahren war Reiskirchen noch deutlich von der Landwirtschaft gepflegt. Viele der heutigen Wohnstraßen waren da noch Wiesen und Felder. Im Sommer war die Zeit der Heuernte und es wurde der Grundstein dafür gelegt, gut durch den Winter zu kommen. Die Heuwagen waren oft hoch beladen, um möglichst viel bei einer Fuhre nach Hause zu bringen.

Am 16. Juli 1870 kam es bei der Heuernte zu einem Unglücksfall. Anna Katharina geb. Stumpf und Witwe von Lorenz Lepper, stürzte vom Heuwagen und starb. Vermutlich wäre dieses Ereignis längst vergessen - gebe es nicht den Gedenkstein. fro/FOTO: FRO

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare