Verkehrskontrollen im Landkreis

Ungesicherte Ladung, Handy am Ohr, fehlende Dokumente

  • schließen

Die Polizei hat in den vergangenen Tagen im Landkreis an mehreren Stellen kontrolliert. Bei größeren Kontrollen am 14. Januar in Pohlheim und am 15. Januar in Linden nahmen Kräfte des Polizeipräsidiums, der Bereitschaftspolizei und des Ordnungsamtes insgesamt 94 Fahrzeuge ins Visier.

Die Polizei hat in den vergangenen Tagen im Landkreis an mehreren Stellen kontrolliert. Bei größeren Kontrollen am 14. Januar in Pohlheim und am 15. Januar in Linden nahmen Kräfte des Polizeipräsidiums, der Bereitschaftspolizei und des Ordnungsamtes insgesamt 94 Fahrzeuge ins Visier.

Bei beiden Kontrollen stellten Ordnungshüter zehn Mängelanzeigen aus. Die Fahrzeugführer wurden aufgefordert, innerhalb einer bestimmten Frist die Mängel zu beheben sowie die fehlenden Dokumente bei der Polizei vorzulegen. Neben den Mängelanzeigen wurden mehrere Barverwarnungen eingeleitet, größtenteils wegen Handynutzung oder Gurtverstoß.

Ungesicherte Ladung

Bei der Kontrolle in Linden legte das Kontrollteam besonderes Augenmerk auf den Bereich der Ladungssicherung. Dort stellten die Beamten vier Verstöße fest. Bei einem Fahrer stellte es sich heraus, dass er es mit der Ladungssicherheit überhaupt nicht genau nahm. Sowohl im Transport- als auch im Fahrerraum befanden sich Unmengen von ungesicherten Sachen.

Bei einer weiteren Kontrolle in der Burkhardsfeldener Straße in Reiskirchen wurde ein 25-jähriger Fahranfänger überprüft, der Alkohol getrunken hatte. Bei Fahrern in der Probezeit gilt die 0,0 Promille-Grenze, sodass der junge Mann nun mit einer empfindlichen Strafe rechnen muss. Er pustete 0,43 Promille ins Röhrchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare