Tempo soll gemessen werden

  • schließen

Reiskirchen(gal). Der Ortsbeirat Lindenstruth hat sich dafür ausgesprochen, dass die neu angeschaffte Geschwindigkeitsmessanlage an den Ortseingängen der B 49 aufgestellt wird. Sie soll wegen der dort befindlichen Bushaltestelle die Geschwindigkeit der aus Reiskirchen kommenden Autos messen. Da aus Grünberg jedoch oft Fahrzeuge mit höherer Geschwindigkeit kämen, soll das Gerät nach Meinung des Ortsbeirats wechselweise auch dort aufgehängt werden.

Weiter wünscht der Ortsbeirat verstärkte Kontrollen des ruhenden Verkehrs. Insbesondere nehme das Parken auf Bürgersteigen, in oder kurz vor Kurven, gegenüber von Straßeneinmündungen und Ortseinfahrten sowie auf Parkverbotsflächen verstärkt zu.

Zu dem in der Aufstellung befindlichen Bebauungsplan "Alte Straße" berichtete Ortsvorsteher Gerhard Albach, dass die Verwaltung derzeit noch mit dem Ankauf der Grundstücke beschäftigt sei und die Detailplanung gerade erstellt werde. Die Frage der Oberflächenentwässerung habe gelöst werden können. In der Sitzungsrunde im Mai sei beabsichtigt, die genaue Planung vorzulegen. Von Anwohnern wurde erneut darauf hingewiesen, dass durch die neue Halle der Firma Weiss Umwelttechnik in dem Sondergebiet keine Verschattung der angrenzenden Wohnhäuser erfolgen sollte.

Weiter sprach sich der Ortsbeirat dafür aus, dass der Turm des Feuerwehrhauses auf Undichtigkeiten geprüft werden soll. Auch ein Abriss sei eine Option. Dabei sei auch das alte Asbestdach der Fahrzeughalle mit zu begutachten. Zudem senke sich der vor einigen Jahren erst reparierte Asphalt vor dem Tor immer weiter ab. Ausgebessert werden müsse der Weg an der Bahn zu den Gärten und der Weg vom Sportplatz nach Saasen, der bei Unfällen auf der B 49 regelmäßig von PKW und Klein-LKW als Ausweichstrecke genutzt werde.

Weitere kleinere Beanstandungen wie lose Mittelrinnen und Kanaldeckel, der Heckenbereich vor der Wieseckhalle, Algenbildung im Wieseckteich und Löcher in der Greizer Straße wurden aufgelistet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare