Spatenstich in Burkhardsfelden

  • schließen

Reiskirchen(rbe). Es ist ein Projekt, das den Vorstand der Sportfreunde Burkhardsfelden schon seit einiger Zeit begleitet: der Neubau eines Multifunktionsgebäudes auf dem Sportgelände in Burkhardsfelden. Am vergangenen Wochenende fand nun der symbolische Spatenstich auf dem Sportplatz statt.

Für den Verein ist das Projekt ein wichtiger Schritt. Viele Jahre lang hatten die Sportfreunde in dem altehrwürdigen Sporthäuschen auf dem Sportgelände miteinander diskutiert und großartige Erfolge gefeiert. Mittlerweile ist das alte Häuschen jedoch sehr in die Jahre gekommen: Im Winter wird es nicht mehr richtig warm und auch das Dach ist undicht. Angesichts dieser Mängel entschloss sich der Vorstand, zu handeln. Die Planung des neuen Multifunktionsgebäudes zog sich dann allerdings etwas in die Länge. Es gab verschiedene Ideen und Ansätze ehe man in den vergangenen zwei Jahren die Planungen konkretisierte.

Eigeninitiative gefragt

Der Neubau des Multifunktionsgebäudes wird vermutlich rund 200 000 Euro kosten. Vieles soll in Eigenleistung entstehen, dank der vielen Fördermöglichkeiten, die der Sport bietet, kann der Verein jedoch auch auf finanzielle Zuschüsse zurückgreifen: Mit dem höchsten Fördersatz von 50 000 Euro werden die Sportfreunde vom Land Hessen bedacht, rund 6000 Euro gibt es vom Landessportbund Hessen und auch die Gemeinde Reiskirchen trägt mit rund 13 000 Euro ihren Teil zum Neubau bei. Bleibt immer noch ein beachtlicher Rest, den der Verein in Eigenleistung tragen wird.

Das neue Häuschen soll zukünftig die Sportler zum Verweilen einladen und neuen Sportangeboten ein Zuhause geben.

Zum symbolischen Spatenstich am vergangenen Samstag versammelten sich nun der Vorstand der Sportfreunde Burkhardsfelden sowie Vertreter aus Politik und Sport auf dem Sportplatz in Burkhardsfelden. Sowohl Bürgermeister Dietmar Kromm als auch der stellvertretende Regierungspräsident von Gießen, Martin Rößler, und der Vorsitzende des Sportkreises Gießen, Prof. Heinz Zielinski, waren sich in einem Punkt einig: In diesen doch etwas unsicheren Zeiten sei so ein Projekt ein echter Lichtblick. Es zeige, welchen wichtigen Beitrag das Ehrenamt gesellschaftlich leiste und wie wichtig es sei. Für die Zukunft der Sportfreunde Burkhardsfelden wünschten die Anwesenden alles erdenklich Gute.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare