+
Die neue Bank trennt das große Schwimmbecken vom Kleinkinderbereich ab.

Sommerfest bei Schwimmbadwetter

  • schließen

Reiskirchen (la). Das Freibad der Gemeinde Reiskirchen im Ortsteil Ettingshausen hat an Attraktivität und auch an Sicherheit gewonnen. Anlässlich des Sommerfestes bei bestem Schwimmbadwetter konnte der Vorsitzende des Fördervereins zum "Erhalt des Freibades Ettingshausen", Johannes Müller-Lewinski, auf mehrere Neuerungen und Verbesserungen verweisen. Für diese hatten im Laufe der vergangenen Monate die Mitglieder des Fördervereins gesorgt.

Dazu gehört auch eine Abtrennung mit einer langen Bank, die Kleinstkinder davor schützen soll, dass sie in einem kurzen Augenblick der Unachtsamkeit der Eltern sich allein in das Bad bewegen und dann unter Umständen an das große Becken gelangen. Diese Neuerung wurde beim Sommerfest von den Besuchern begrüßt.

Das Chlorgasgebäude erhielt ein neues Dach sowie eine Sicherheitstür. Neu gesandet wurde das Volleyballfeld. Der Dank des Vorsitzenden galt der Gemeinde Reiskirchen sowie örtlichen Firmen. Abschließend stellte Müller-Lewinski fest, dass man mit der Technik zufrieden ist. Im kommenden Jahr wird der Förderverein eine neue Rutsche anbringen. Anfallen werden auch Arbeiten bei den sanitären Einrichtungen. Diese liegen im Aufgabenbereich der Gemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare