Die Landstraße zwischen Reiskirchen und Hattenrod ist nach einem schweren Unfall vollgesperrt.
+
Hoppe

Frau schwer verletzt

Schwerer Unfall bei Reiskirchen: Rettungshubschrauber im Einsatz

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Schwerer Unfall am Dienstag zwischen Reiskirchen und Hattenrod. Eine Frau wurde schwer verletzt. 

Reiskirchen - Eine 35-jährige Autofahrerin aus Großen-Buseck wurde am Dienstagmorgen bei einem Unfall auf der L 3355 zwischen Reiskirchen und Hattenrod schwer verletzt.

Die Frau war gegen 9.30 Uhr mit einem Ford Ka aus Richtung Reiskirchen kommend auf der Landstraße unterwegs, als sie auf regennasser Fahrbahn in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Der Kleinwagen kam nach links von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben.

Durch den Unfall wurde die Frau in ihrem Fahrzeug eingeschlossen und schwer verletzt, sie konnte sich nicht selbst befreien. 22 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Reiskirchen und Lindenstruth rückten an und befreiten sie mittels hydraulischem Gerät aus ihrem Auto.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten musste die L 3355 voll gesperrt werden: Ein Rettungshubschrauber landete auf der Straße und brachte die Verletzte in die Gießener Uniklinik. Die 35-Jährige erlitt schwere, jedoch glücklicherweise keine lebensgefährlichen Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf rund 4000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare