Sanierung verschoben

  • vonRedaktion
    schließen

Reiskirchen(la). Im Ortsbeirat Burkhardsfelden wurde nun der Haushaltsplan der Gemeinde Reiskirchen für 2021 beraten. Ortsvorsteher Ingo Rühl ging unter anderem darauf ein, dass im Etatentwurf Mittel zur Entwicklung und Erschließung des Baugebiets "Beune" eingestellt wurden. Dabei hofft und drängt der Ortsbeirat auf eine zügige Entwicklung, sodass die Planungen frühzeitig im Jahr 2021 abgeschlossen werden können.

Spielplatz wird neu gestaltet

Außerdem sind Mittel für die Neugestaltung des Spielplatzes eingeplant, was vom Ortsbeirat begrüßt wurde. Die Sanierung der Sport- und Kulturhalle ist hingegen auf 2022 verschoben. Der Beirat plädierte dafür, diese Arbeiten dann auch im übernächsten Jahr zwingend umzusetzen. Die Sanierung der Damentoilette an der Alten Schule soll 2021 umgesetzt und kann eventuell über allgemeine Haushaltsmittel finanziert werden. Das Etatwerk fand die einhellige Zustimmung des Gremiums.

Der Ortsbeirat fragte zudem bei der Verwaltung an, warum die Parkmarkierungen im unteren Bereich der Wasserstraße (Kreisstraße) weiterhin fehlen.

Burkhardsfeldener Bürger fragten nach, ob es mit der Satzung vereinbar ist, dass auf Grabsteinen auf dem Friedhof teilweise Schilder der jeweiligen Firma angebracht sind. Außerdem wurde angeregt, den hinteren Feldweg zwischen Betonstraße und Licher Berg entlang der überregionalen Gasleitung nach Möglichkeit stellenweise mit Fräsgut aufzufüllen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare