Spendenübergabe mit (v. l.) Wilma Detlar, Edith Peter und Stefan Böck. FOTO: LA
+
Spendenübergabe mit (v. l.) Wilma Detlar, Edith Peter und Stefan Böck. FOTO: LA

Saftspenden für die Tafeln

  • vonRedaktion
    schließen

Reiskirchen(la). Auf den Streuobstwiesen der Gemeinde Reiskirchen in Bersrod stehen etwa 120 Obstbäume. Diese werden von den Garten- und Naturfreunden Bersrod gepflegt und betreut. Das Obst kann aber nicht komplett selbst verwertet werden.

Aus diesem Grunde entstand die Idee der Saftspende für die Tafeln in Reiskirchen und Grünberg. Trotz nasskaltem Wetter und Regen nahmen insgesamt 15 Personen an der Apfelernte teil; ihre Ernte füllte über 30 Säcke. Das folgende Keltern ergab 200 Liter Saft für den Verein und 585 Liter für die beiden Tafeln, die entsprechend deren Größen verteilt wurden. Davon erhielten die Tafel in Grünberg 390 Liter sowie die Reiskirchener Tafel 195 Liter, pasteurisiert und somit haltbar gemacht und in 5- bzw. 10-Liter-Beutel abgefüllt.

Der Verein erneuerte 2020 den Durchlauferhitzer (Pasteur) sowie den Saftabfüller. Die neue Anlage kostete knapp 20 000 Euro, wovon der Verein "Region Gießener-Land" aus Fördermitteln der EU knapp 16 000 Euro (80 Prozent des Anschaffungspreises) übernahm, sodass die Vereinskasse noch mit etwa 4000 Euro belastet wurde. Böck dankte bei dieser Gelegenheit für die "hervorragende Förderung".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare