Versorgungsanalyse liegt vor

Reiskirchen bekommt kein Ärztehaus

  • schließen

Reiskirchen (ti). Ist es möglich, in Reiskirchen ein Ärztehaus anzusiedeln? Das wollten vor zweieinhalb Jahren die Freien Wähler wissen und hatten einen entsprechenden Prüfantrag in der Gemeindevertretung gestellt. Um langfristig die medizinische Zukunft der Bürger zu sichern, hieß es damals in der Begründung. Jetzt steht fest: Reiskirchen braucht ein solches Angebot offenbar nicht. Die Kommune ist mit Ärzten und weiteren Gesundheitsspezialisten wie Physio-, Ergo- und Logotherapeuten, Apotheken und ambulanten Pflegediensten überversorgt. Was sich nicht direkt vor Ort findet, kann aufgrund der guten Anbindung an Gießen oder Grünberg problemlos erreicht werden.

Zu diesem Ergebnis jedenfalls kommt eine Analyse der medizinischen Versorgungsstrukturen, mit der der Gemeindevorstand die Ideenwelt Gesundheitsmarkt GmbH (IWG) beauftragt hatte.

Kritik vom Seniorenbeirat

"Reiskirchen ist ein guter Gesundheitsstandort", bilanzierte Nazim Diehl, Leiter der Abteilung Versorgungsforschung bei der IWG, der die Ergebnisse im Sozialausschuss vorstellte. Berater des Unternehmens hatten für ihre Erhebungen unter anderem Gespräche mit ortsansässigen Ärzten und Gesundheitsberuflern geführt, um - so Diehl - unabhängig von statistischen Prognosen die Perspektive und professionelle Einschätzung der ortsansässigen Akteure berücksichtigen zu können.

Jochen Gärtner, Vorsitzender des Seniorenbeirates, äußerte Kritik, weil von der IWG keine Patienten befragt worden waren. "Dass alle Fachärzte vorhanden sind, wussten wir schon. Das Problem ist doch, das man dort keine Termine bekommt", so Gärtner. Doch das ist offenbar nicht Grund genug für ein Ärztehaus vor Ort, denn der Gesetzgeber hat die Anzahl der Mediziner pro Einwohner begrenzt. Weil es deutschlandweit zu wenige Fachärzte gebe und im Landkreis Gießen genug ansässig seien, so Diehl. Gärtner: "In meinem Seniorenbeirat werden die Leute das nicht verstehen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare