pax_1337gbawandern_23092_4c
+
Die Ehrungen im Rahmen der Delegiertentagung in Burkhardsfelden.

Permanent-Wanderungen eingerichtet

  • VonGerhard Baumung
    schließen

Reiskirchen (gba). »Wie gerne würde ich über die gewohnten Aktivitäten im Wanderjahr 2020/21 berichten«, begann der Präsident der EVG-D - der Europäischen Volkssport-Gemeinschaft, Landesverband Deutschland - Hermann Brozat seinen Jahresbericht zur Delegiertenversammlung in Burkhardsfelden. Vom März 2020 bis zum Juli 2021 konnten aufgrund der Pandemie und der daraus resultierenden Verordnungen keiner der rund 50 Mitgliedsvereine die gewohnten Volkswandertage ausrichten.

Auch die geplante Jubiläumsveranstaltung zum 50-jährigen Bestehen des Verbandes musste abgesagt werden, ebenso die Landesverbandswanderung 2021 in Florstadt-Staden.

Aufgrund dieser Situation haben sich einige Mitgliedsvereine dazu entschlossen, sogenannte Permanent-Wanderwege einzurichten. Die Anzahl dieser Wege, die in der Regel an allen Wochentagen begehbar sind, liegt bei 16. Brozat, der auch das Amt des Europa-Präsidenten innehat, bedankte sich beim TSV Ilbeshausen, den Wanderfreunden des TuS Dietkirchen und der »Kleinen Wanderwelt«, die allen Beschwernissen zum Trotz seit Juli 2021 wieder EVG-Wanderungen ausgerichtet haben.

Optimistisch zeigte sich Terminkoordinator Volkert Gut für das kommende Jahr. Nachdem für das Jahr 2021 kein Terminkalender erstellt werden konnte, lägen für 2022 bereits zahlreiche Meldungen von Wanderveranstaltungen vor. Er gehe davon aus, dass sich die Corona-Lage verbessere.

Von der schlechtesten Kassenbilanz seit seinem Amtsantritt berichtete Schatzmeister Frank Joedicke. Diese begründe sich mit den hohen Vorbereitungskosten der in Buseck geplanten Jubiläumsveranstaltung, die aufgrund der Pandemie nicht stattfinden konnte. Der Vorstand wurde hernach entlastet.

Da 2021 keine Landesverbandswanderung der EVG-D stattfinden kann, wurden die für diese Veranstaltung üblichen Ehrungen verdienter Wanderer vorgezogen. Für 50 000 erwanderte Kilometer bekam Erwin Weickert Urkunde und Ehrennadel. 10 000 Kilometer sind Wolfgang Martin sowie Heidi und Klaus Lepper gewandert.

Letztere erhielten außerdem einen Ehrenpreis als Drittplatzierte der EVG-Jahreswertung 2019/20 mit 1072 Kilometer bei 56 Teilnahmen. In dieser Wertung erhielten an diesem Tag auch Gerd Baumung (fünfter Platz) sowie Helmut und Gisela Rauch (siebter Platz) ihre Urkunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare