Manfred Gössl besucht den schwer Verunglückten Wladyslaw Szczytka. FOTO: BF
+
Manfred Gössl besucht den schwer Verunglückten Wladyslaw Szczytka. FOTO: BF

Pakete für Goleszów

  • vonRedaktion
    schließen

Reiskirchen(la). Der Partnerschaftsverein Reiskirchen schickte nun seinen Hilfstransport in die polnische Partnergemeinde Goleszów auf den Weg. Diesmal weilten Manfred Gössl und Alfred Kerber fünf Tage in Goleszów, wo sie zunächst von Bürgermeisterin Silwia Zisla empfangen wurden. Diese dankte für die Spenden.

Im Vorfeld der Fahrt hatte der Partnerschaftsverein wieder fleißig Päckchen und Pakete mit Kaffee, Tee, Süßigkeiten, Schreibwaren, Kuscheltiere, Seife und Duschgel gepackt. Bedacht wurden Bedürftige und die dortige Sozialstation. Besucht wurde auch der vor einigen Jahren verunglückten Feuerwehrmann Wladyslaw Szczytka. Er war bei Renovierungsarbeiten am Dach des Feuerwehrhauses abgestürzt und ist seitdem querschnittsgelähmt.

Gössl und Kerber besuchten zudem den Seniorennachmittag der Gemeinde Goleszów. Dort wurde allen Unterstützern für die Hilfsaktion besonders gedankt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare