ik_Radgruppe_Harbach_010_4c_2
+
Auszeichnungen mit (oben v. l.) Christoph Münch, Gerold Regen, Wolfgang Allmang sowie (unten v. l.) Harald Braun, Martin Münch, Oliver Schäfer und Hildegart Braun.

Ordentlich Kilometer gemacht

  • VonRedaktion
    schließen

Reiskirchen (la). Die Radlergruppen der Vogel- und Naturschutzfreunde (VNS) Harbach blickten in der Jahreshauptversammlung auf das vergangene Jahr zurück, in dem sie, bedingt durch die Corona-Pandemie, erst im Mai ihre Touren beginnen konnten. In der Radgruppe, die sich dienstags trifft, wurden auf das Gesamtjahr gerechnet 719 Kilometer von zwölf Fahrern erfahren.

Die Gruppe der Homy-Radler brachte es mit 18 Fahrern auf 694 Kilometer. Weiterhin beteiligten sich die Gruppen am Stadtradeln der Stadt Grünberg. Hierbei errang Sabine Münch bei den Frauen den ersten Platz mit 944 gefahrenen Kilometern. Den zweiten Platz der Männer konnte Martin Münch mit 1807 Kilometern erradeln, die er in drei Wochen fuhr. In der Teamwertung konnten die VNS-Radler mit insgesamt 6548 Kilometern den zweiten Platz belegen und taten der Umwelt mit eingesparten 963 Kilogramm CO2 einen Dienst.

In der Vereinsstatistik der Dienstagsgruppe belegte Wolfgang Allmang den dritten Platz mit 288 gefahrenen Kilometern. Auf Platz zwei mit 488 Kilometern fuhr Tanja Lischke. Platz eins konnte Oliver Schäfer mit 566 Kilometern für sich entscheiden.

In der Statistik der Homy-Radler gab es zwei Drittplatzierte mit jeweils 541 Kilometern: Christoph Münch und Gerold Regen. Auch Platz zwei wurde doppelt vergeben an Martin Münch und Margit Winkler mit jeweils 554 Kilometern. Der Radpokal in dieser Gruppe ging mit 583 Kilometern an Helmut Münch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare