OGV-Mitglieder aktiv bei der Pflege

  • vonRedaktion
    schließen

Reiskirchen(la). Die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Hattenrod trafen sich - natürlich unter Einhaltung der Corona-Regeln - im Dorfgemeinschaftshaus zu ihrer Jahreshauptversammlung. Dabei konnte Vorsitzender Maximilian Köhler den Mitgliedern eine stolze Bilanz präsentieren, die auch durch den Vereinsbeitritt weiterer Mitglieder bestätigt wurde.

Im Rückblick wurde unter anderem an den Nutzungsvertrag mit der Gemeinde über den Raum unterhalb des ehemaligen Schlauchturms im alten Feuerwehrhaus und die aufgrund von Trockenheit mangelhafte Obsternte 2019 erinnert. Der gesamte Baumbestand habe sehr gelitten.

Beisitzer gewählt

Gegen Ende des Jahres galten die Aktivitäten verschiedenen Pflegemaßnahmen. Köhler stellte fest, dass der Verein inzwischen ein guter Partner der Landschaftspflegevereinigung geworden ist. Auch die Pflege der eigenen Streuobstwiese "Vier Morgen" stand auf dem Programm.

Aufgrund der hohen Anzahl an Pflegemaßnahmen entschloss man sich, eine Motorsäge sowie eine Teleskopschere mit Säge anzuschaffen. Für die Zukunft ist geplant, eine weitere Motorsense zu kaufen. Beschafft wurde eine besondere Vereinskleidung in Form von Poloshirts.

Kassenwartin Sylvia Bergk-Petry erstattete den Kassenbericht. Für die Kassenprüfer bestätigte Dirk Münster eine einwandfreie Kassenführung und beantragte die Entlastung des Vorstandes, die einhellig erfolgte. In einer Ergänzungswahl wurden Dirk Münster und Tim Quast zu Beisitzern gewählt. Neue Kassenprüfer sind Achim Doebler und Jürgen Rohrbach.

Die aus dem Jahr 1965 stammende Satzung soll überarbeitet werden. Maximilian Köhler und Sylvia Bergk-Petry erläuterten anstehende Veränderungen, die in der kommenden Jahreshauptversammlung beschlossen werden sollen.

Ortsvorsteher Achim Doebler bat die Mitglieder des Vereins, bei den nächsten anstehenden Pflegemaßnahmen auf dem Pfaffenacker auch die Hecke im unteren und seitlichen Bereich der Grillhütte mitzuschneiden. Der Vorstand stimmte dem Anliegen zu.

Kreisvorstandsmitglied Willi Rühl aus Burkhardsfelden überbrachte die Grüße des Kreisverbandes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare