ik_Ettingshausen_061021_4c_2
+
Endlich wieder ein Auftritt: Der Chor Young Generation beteiligt sich am Ettingshäuser Chorkonzert.

»Nur mal kurz die Welt retten«

  • VonRedaktion
    schließen

Reiskirchen (dis). Gut besucht war das Konzert, zu dem die Ettingshäuser Chöre eingeladen hatten. Ursprünglich wollte man das »kleine Konzert« auf dem Parkplatz der Sport- und Kulturhalle abhalten, doch es wurde wegen des stürmischen Herbstwetters kurzfristig in die Halle verlegt. Neben Concordia Liederkranz und der Young Generation Ettingshausen wurde das Konzert vom Männerchor Eintracht Steinbach, der ebenfalls unter der musikalischen Leitung von Axel Pfeiffer steht, sowie dem Jungen Chor »be8lich« Bettenhausen mit Chorleiter Wolfgang Wels gestaltet.

Die Sprecher aller Chöre, wie Viola Becker und Axel Platz von den Ettingshäuser Chören, drückten ihre Freude darüber aus, dass man nach einer so langen Zwangspause durch die Corona-Pandemie endlich wieder vor Publikum auftreten konnte.

Den Auftakt gestaltete Concordia Liederkranz mit den Liedern wie »Im Grünen« oder »Senzenina Na?«, einem Freiheitslied aus Südafrika. Es schloss sich der Chor aus Steinbach unter anderem mit »Unter der Linde« und »You are so beautiful« von Joe Cocker an. Der Chor aus Bettenhausen intonierte Lieder wie »Happy together« aus dem Film Turtles und »Lollipop«. Den Abschluss des Konzertes gestaltete der Chor Young Generation unter anderem mit »Nur mal kurz die Welt retten«. Gemeinsam sangen die Ettingshäuser Chöre das Lied »Sowieso«.

Am begeisterten Beifall des Publikums wurde deutlich, dass diese Veranstaltung von allen Besuchern sehr gut aufgenommen wurde. Im Rahmen des Konzertes rief man zu Spenden auf, die den Opfern der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zugutekommen sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare