+
Die Geehrten mit Schriftführerin Birgit Lindenstruth (l.), Vorsitzendem Martin Schäfer (2. v. l.), Vorsitzendem Finanzen Thomas Hirt (3. v. l.) sowie Vorsitzendem Sport Heiko Haas (r.). FOTO: LA

Neues Vereinsheim fast fertig

  • schließen

Reiskirchen(la). Das neue Jahr begrüßte die TSG 1908 Reiskirchen erstmals im neuen Sportheim am Kunstrasenplatz. Vorsitzender Sport Heiko Haas berichtete dabei, welche Arbeiten noch anstehen. Diese sollen im wesentlichen in Eigenleistung erfolgen. Die zeitlichen Verzögerungen liegen in den Gewerken Fliesen, Heizung und Sanitär sowie Elektrik. Die Handwerker seien "überbucht".

Restarbeiten laufen

Gegenwärtig sind Eigenleistungen angesagt. In diesen Tagen werden die Türen gesetzt, im Außenbereich die Pflasterflächen fertiggestellt. Außerdem sind die Malerarbeiten im Innern zu erledigen, ebenso wie auch die Decken und Beleuchtungen und der Küchenaufbau. Es fehlen noch die beweglichen Trennwände zur Abtrennung des Großraumes in zwei Kabinen und einen Aufenthaltsraum. Die Fassade mit der Wand zum Parkplatz ist noch unverputzt.

Für Schiedsrichter sei ein gesonderter Bereich eingerichtet, berichtete Haas. Zudem sei auch ein direkter Ausgang zum neuen Kunstrasensportplatz möglich. Im März soll das Sportheim für den Spielbetrieb genutzt werden können.

Andreas Schön bat die Mitglieder, bei den erforderlichen Eigenleistungen den Verein tatkräftig zu unterstützen. Bei der Sammelaktion von Rewe habe man 5000 Scheine zusammenbekommen und so mehrere Gegenstände für den Verein erhalten können, darunter ein Tablet, einen Laptop und ein Schwungtuch.

Groß war die Zahl der Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit, die zum Teil auch in der Abwesenheit der zu Ehrenden erfolgte. Ausgezeichnet wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Sebastian Heuser, Marion Köhl, Christian Nerlich, Christel Scherer, Saskia Schmitt, Janina Schütz; für 40 Jahre Helga Gundrum, Ralf Jost, Rainer Krieger, Walter Ochs, Steffen Blaschke und Katrin Blaschke-Leistner. Ein halbes Jahrhundert sind Lutz Enders, Elfriede Kronenberger, Friedhelm Münster, Michael Nikisch, Ernestine Schäfer und Marga Vaahsen Mitglied der TSG 1908. Wolfgang Nikisch und Manfred Wilhelm sind 60 Jahre Mitglied, Ferdinand Gundrum, Arthur Schneider und Karl Becker traten 1950 in den Verein ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare