Neuer Vorstand für Ettingshäuser Kleintierzüchter

  • VonRedaktion
    schließen

Reiskirchen (la). In der Sport- und Kulturhalle Ettingshausen fand kürzlich die Jahreshauptversammlung 2020 des Kleintierzuchtvereins 140 Ettingshausen statt. Vorsitzende Christina Schmidt berichtete, dass unter anderem die in Verbindung mit den 60-jährigen Vereinsjubiläum geplante Kreisschau ausfallen musste. Die Lokalschau wurde gemeinsam mit dem Kleintierzuchtverein Hattenrod als Tischbewertung in der Zimmereihalle der Firma Buß ausgerichtet.

Zuchtbuchführer und Zuchtwart Ottmar Schück stellte mit Blick auf die Statistik heraus, dass die Zahl der tätowierten und in das Zuchtbuch eingetragenen Tiere bei 285 lag (25 weniger als im Vorjahr). Es wurden 13 Rassen gezüchtet, von denen elf im Zuchtbuch eingetragen wurden.

Als Ausstellungsleiter berichtete Matthias Ruhl detailliert über den Ablauf und die Ergebnisse der gemeinsamen Schau mit dem Kleintierzuchtverein Hattenrod, die als Höhepunkt des Zuchtjahres galt.

Jugendwart Rudolf Opper führte aus, dass fünf jugendliche Mitglieder als aktive Züchter dem Verein angehören. Den Kassenbericht stellte Rechner Waldemar Steinbach vor; die Kasse wurde durch Anne Marie Opper und Thomas Orth geprüft. Kassenwart und Vorstand wurde einstimmig Entlastung für das Rechnungsjahr 2020 erteilt.

Auf der Tagesordnung standen auch Wahlen. Gewählt wurden als 1. Vorsitzender Matthias Ruhl (seither Christina Schmidt) und als 2. Vorsitzende Anne Marie Opper (seither Matthias Ruhl). Schriftführer ist Norbert Leschhorn, Kassenwart Waldemar Steinbach, Zuchtbuchführer und Zuchtwart Ottmar Schück, Tätowiermeister sind Jürgen Biedenkopf und Ralf Schmidt, Jugendwart ist Rudolf Opper. Neuer Beisitzer ist Thomas Orth (seither Anne Marie Opper), neuer nachrückender Kassenprüfer Ingo Hensel (für Kassenprüferin Anne Marie Opper).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare