Freuen sich über den guten Abschluss der Bauarbeiten: (v. l.) Konrektor Ralf Burkart, Rektorin Anne Peters, Christian Leins (Fachdienst Bauen des Landkreises), Schul- und Baudezernentin Dr. Christiane Schmahl und Thomas Fickar (Fachdienst Bauen). FOTO: PM
+
Freuen sich über den guten Abschluss der Bauarbeiten: (v. l.) Konrektor Ralf Burkart, Rektorin Anne Peters, Christian Leins (Fachdienst Bauen des Landkreises), Schul- und Baudezernentin Dr. Christiane Schmahl und Thomas Fickar (Fachdienst Bauen). FOTO: PM

Neue Freilichtbühne und ein Aufzug

  • vonred Redaktion
    schließen

Reiskirchen(pm). Barrierefreiheit und viel Platz für Schulaufführungen: Darüber können sich nun Kinder der Kirschbergschule in Reiskirchen freuen. Denn von nun an steht ihnen an der Turnhalle eine 60 Quadratmeter große Freilichtbühne zum kreativen Austoben zur Verfügung.

Die Bühne soll für Schulaufführungen genutzt werden und ist vom Schulhof und vom Nebeneingang der Turnhalle über Stufen erreichbar. Außerdem gibt es einen barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer über eine seitliche Rampenanlage.

Barrierefrei ist nach den Bauarbeiten auch der Zugang zum Ganztagesbereich, der Mensa, der Bücherei, dem Computerraum und einigen Klassenräumen im ersten Stock des Schulgebäudes. Denn dank eines Aufzugs können nun auch Menschen mit Behinderung in die oberen Räume gelangen.

Günstiger als geplant

Auf der Frontseite des Aufzugs wurde zusätzlich das Logo der Schule angebracht. An der Fläche des Schulhofs ändert der Aufzug kaum etwas, denn der Anbau wurde bewusst klein gehalten.

"Barrierefreiheit ist bei Neubauten und umfassenden Sanierungen oft selbstverständlich. An Bestandsgebäuden gestaltet sich das aber manchmal schwierig", erläutert Schul- und Baudezernentin Dr. Christiane Schmahl. "Daher freue ich mich besonders, dass wir an der Kirschbergschule nun ein Stück mehr Inklusion ermöglichen konnten."

Parallel zu diesen Bauarbeiten an der Schule hat der Landkreis Gießen einen befestigten Weg am Notausgang des Betreuungsgebäudes gebaut und Asphaltflächen des Schulhofes teilerneuert. Die Baukosten für die Freilichtbühne belaufen sich auf 53 000 Euro, für den Aufzug auf 135 000. Damit liegen die Kosten mit 35 000 Euro unter den dafür veranschlagten 170 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare