Gehen auf Zeitreise von der Alt- in die Neuzeit: die Tänzerinnen von Sport- und Karnevalverein Saasen. FOTO: MSR
+
Gehen auf Zeitreise von der Alt- in die Neuzeit: die Tänzerinnen von Sport- und Karnevalverein Saasen. FOTO: MSR

Närrisches Mittelalter

  • vonManfred Schmitt
    schließen

Reiskirchen(msr). Im Mittelalter wurde auf Burgen in der arbeitsarmen Jahreszeit gefeiert. Diesen alten Brauch machten sich auch die Saasener Burgköniginnen von der Tanzgruppe Music&Rhythm des Sportvereins zu Eigen und veranstalteten unter dem Motto "Hexe, Magd und Burgfräulein, Saasen lädt ins Mittelalter ein" zum 17. Mal einen Weiberfasching. Als Festsaal diente die Sport- und Kulturhalle, wo die Burgvogtinnen Silvana Kamenik und Susanne Becker souveräner Weise eine vierstündige Sause präsentierten. Helmut Biedenkapp und Werner Kukla behandelten die Ohrmuscheln mit den richtigen Tonwellen.

Zum Auftakt zollte die Weiberhorde Tanzmariechen Nele Chadim großen Respekt und Beifall. "Eine Mauer zwischen zwei Herzen", bezogen auf die früherer Teilung Deutschlands, hatten die Showtanzgruppe "Nova" Beltershain schnell eingerissen. Seit Jahren bei der mittelhessischen Karnevalszenerie ein Stimmungsgarant sind die Spielleute der Guggenmusik Saasen. Ein Tanz der Extra-Klasse präsentierte die Garde des Laubacher Karnevalvereins. Zu einem Ohrenschmaus entpuppte sich die Gesangsdarbietung von Eefach soo mit dem selbstkritischen Titel "In jeder Frau steckt ein Stück Hefe".

Tosenden Beifall heimste sich die vielköpfige Tanzgarde des TV Mainzlar ein, die ihre Darbietungen "Faszination Sonne, Mond und Sterne" perfekt umsetzte. Hochstimmung herrschte beim vielseitigen Comedy-Einsatz des Reinhardshainer Fünfgestirns. Mehr als zufrieden zeigten sich die Gefolgsfrauen, als Ulrike Klös und Michael Chadim als Ehepaar den Valentinstag sprachlich und gesanglich kontrovers durchleuchteten.

Nach der Pause brillierte bei großem Getöse im Saal das Männerbalett Monsterheroes (Lehnheim) sowie die TV-Linchen Hausen mit "Die Schöne und das Biest". Professionell auch die Harbacher Mystic -Movers während ihrer Chartshow. Mit "Adam und Eva" verzauberten die Lommhöpper aus Mainzlar, und bei den Roten Raketen der Frohsinn-Burschenschaft Buseck glühte die Zündschnur.

In der Fünften Jahreszeit kooperieren Sport- und Karnevalverein Saasen. Die jungen Tänzerinnen versprühten bei ihrer Zeitreise von der Alt- in die Neuzeit Frohsinn und leiteten zum großen Finale über.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare