Die Misfits packen im Golfpark Rockklassiker aus. FOTO: CON
+
Die Misfits packen im Golfpark Rockklassiker aus. FOTO: CON

Misfits rocken im Golfpark

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Reiskirchen(con). Guter, handgemachter Rock erwartete die Besucher des Golfparks Winnerod am Freitagabend: Dort spielten die Misfits unter freiem Himmel auf der Terrasse des Restaurants.

Beatles, Hendrix, Rolling Stones und Woodstock, Namen von Musikern und Ereignissen, die bis heute nachhallen. Ihnen haben sich die Misfits besonders verschrieben, am Freitag spielten sie aber noch viel mehr: "Fifty Years of Rock ’n’ Roll", versprach die Band - eine Zeitreise mit Klassikern aus Rock oder Rhythm ’n’ Blues. Die Formation trifft auch heute noch den Geschmack vieler Musikfreunde.

Und etwas Besonderes war im Golfpark die Rückkehr "eines alten Freundes": Als "Berserker an den Drums", wie die Band ihn nennt, schloss sich Andy Herrchen wieder der Band an. Daneben zeigten auch Gründungsmitglied, Sänger und Bassist Mick Keller sowie Uli Hentschel an der Gitarre, was in ihnen steckt.

Nach der traditionellen Eröffnung der Band mit "Apache" waren neben Rock-Klassikern wie "Johnny B Goode" von Chuck Berry auch einige besondere Formen verschiedener Lieder zu hören - wie etwa "Marmor, Stein und Eisen bricht" von Drafi Deutscher. Dieses Lied wurde nicht als Schlager, sondern natürlich als Rocksong interpretiert.

Ungewohnt war bei dem Konzert, dass niemand für der Bühne tanzte. Aber mit den geltenden Hygieneregelungen lässt sich das Tanzen nicht in Einklang bringen. Der guten Stimmung tat das aber zum Glück keinen Abbruch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare