+
Die "Melody Kids" werden von Axel Pfeiffer geleitet.

"Melody Kids" feiern 20. Geburtstag

  • schließen

Reiskirchen (la). Vor 20 Jahren wurde ein Chor gegründet, der ein besonderes Ziel hatte: Er sollte Kinder für die Musik begeistern und sie so für den Gesangverein interessieren. Am 19. August 1999 erblickte der Chor "Melody Kids" das Licht der Welt. Seitdem singen Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 19 Jahren in der Formation des Gesangvereins Ettingshausen. Der Geburtstag wurde mit einem Konzert in der Sport- und Kulturhalle gebührend gefeiert.

Name "Kinderchor 2" gefiel nicht

Begonnen hatte es 1998 mit der Gründung der "Notenhopser", eine Zusammenarbeit mit der Grundschule. Schnell wurde bei den "Notenhopsern" die Freude am Gesang vermittelt und am Ende des ersten Jahres waren es bereits über vierzig Kinder. Wider Erwarten gab es recht bald ein Problem, allerdings erfreulicher Art: Nach einem Jahr verließen die Viertklässler die Grundschule, die Aufgabe war nun, diese in einen neuen Chor einzubinden. Es wurde der "Kinderchor 2" gegründet - eine Bezeichnung, die niemandem gefiel. Der Name "Melody Kids" geht da doch schöner von der Zunge.

Chorleiter Axel Pfeiffer erklärte, dass englische und deutsche Lieder gesungen werden. Diese Mischung begeistere die jungen Sänger. Das gelang auch am Samstagabend den zwölf Stimmen der "Melody Kids".

Melanie Keil und Viola Becker erinnerten an die Gründung und gesangliche Entwicklung der "Melody Kids", die mit dem Lied "Child of the universe" die Verbindung mit der großen Weltgemeinschaft besangen und die Veranstaltung eröffneten. Mit "For the beauty of the earth" und "Cantate Domino" folgten Lob- und Danklieder.

Musikalischer Gast war der Chor der siebten und achten Klasse der Liebigschule Gießen, der unter der Leitung von Peter Schmitt das Programm bereicherte. Es folgten "All of me" von John Lennon und "Does your mother know" von der schwedischen Popgruppe ABBA. "Marmor, Stein und Eisen bricht" hieß es zum Abschluss.

Die Jugendreferentin des Chattia-Sängerbundes, Anja Gottwalz, gratulierte und lobte das Engagement der "Melody Kids". Besonderes Lob gab es für Pfeiffer, der seit 2007 die musikalische Leitung inne hat. Ihm gelinge es hervorragend, die Umbrüche in den Chören zu bewältigen. So müssten die Schüler des ersten Schuljahres bei den "Notenhopsern" und die des fünften Schuljahres neu bei den "Melody Kids" integriert werden. Monika Keil und Jessica Pfeiffer betreuen die Chöre.

Beide Ensembles seien sehr engagiert, machten auch durch öffentliche Auftritte positiv auf sich aufmerksam und seien an Veranstaltungen der Erwachsenenchöre beteiligt, zog Gottwalz ein positives Fazit. Sie dankte den Eltern, die ihren Nachwuchs bei ihrer Sängertätigkeit unterstützen.

Der Chor "Young Generation" versäumte es nicht, den "Melody Kids" musikalisch zu gratulieren, natürlich mit "Happy for the birthday", "Music is my life" und "We are the young". Verabschiedet wurde sich mit "Schwarz oder Weiß". Von den Konzertbesuchern verabschiedeten sich die "Melody Kids" unter anderem mit "When you believe" aus "Der Prinz von Ägypten". Langanhaltender Beifall war der Dank des aufmerksamen Publikums an alle Chöre.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare