"Leckerliebande" sammelt für Tiere

  • vonred Redaktion
    schließen

Reiskirchen(pm). Eine Gruppe von fünf Mädchen hat überlegt, wie sie in der Corona-Krise notleidenden Tieren helfen könnte. Lina (8 Jahre), Maria (8), Hanna (4) Amelie (9) und Lilly (7) beschlossen, eine Spendenaktion durchzuführen und gaben sich den Namen "Leckerliebande". Der Erlös sollte dem Tierschutzverein Sorgenfelle zugutekommen, da er in der Nähe ansässig ist.

Die Kinder malten Bilder und bastelten, die Ergebnisse verkauften sie auf der Straße. Im Mai starteten sie ihre Aktion am Weinberg in Ettingshausen und warben um Spenden. Nachbarn und Passanten kamen vorbei und waren beeindruckt von dem Engagement der Kinder. Der Erlös wurde vom Taschengeld und durch Unterstützung der Familien auf 100 Euro aufgerundet.

Die beiden Großmütter Heidemarie Hagemann-Haag und Angela Losberg überreichten das Geld jetzt an Gerda Bauer, Vorsitzende des Tierschutzvereins Sorgenfelle. Die "Leckerliebande" will ihr Engagement fortsetzen und sich für neue soziale Projekte starkmachen. Darüber informieren sie auf ihrer eigens gebauten Internetseite leckerlie-ban.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare